Was ist eine Gläubiger-Identifikationsnummer?

Was ist eine Gläubiger-Identifikationsnummer?


Ein Händler muss eine Gläubiger-Identifikationsnummer haben, um SEPA-Lastschriften von Zahlungspflichtigen einziehen zu können. Eine Gläubiger-Identifikationsnummer ist eine eindeutige Kennzeichnung, welche jeden SEPA-Lastschriftgläubiger identifiziert.

Dieser Leitfaden erläutert im Detail, was eine Gläubiger-Identifikationsnummer ist und wie Sie eine erhalten.

Was ist eine Gläubiger-Identifikationsnummer?

Eine Gläubiger-Identifikationsnummer ist eine eindeutige Kennzeichnung für Organisationen, die Zahlungen mittels des SEPA-Lastschriftverfahrens einziehen. Sie muss bei jedem Einzug von SEPA-Lastschriften angegeben werden und ermöglicht dem Zahlungspflichtigen und seiner Bank:

  • Die Richtigkeit jeder SEPA-Lastschrift zu prüfen
  • Rückerstattungen anzufordern oder Beschwerden einzureichen
  • Das Vorliegen eines Mandats zu prüfen, wenn eine Zahlung angefordert wird

Händler können auch eine zusätzliche "Geschäftsbereichskennung" verwenden, um verschiedene geschäftliche Tätigkeiten zu kennzeichnen. Diese Kennung ermöglicht es dem Händler, verschiedene Geschäftsbereiche oder Dienstleistungen zu kennzeichnen. Sie ist nicht erforderlich, um ein Mandat eindeutig zu kennzeichnen, aber sie enthält nützliche Angaben für den Händler und für den Kunden.

Wie man eine SEPA-Gläubiger-Identifikationsnummer erhält

Sie können eine SEPA-Gläubiger-Identifikationsnummer auf drei Arten bekommen:

1. Durch die Deutsche Bundesbank

Die Ausgabe der Gläubiger-Identifikationsnummern übernimmt in Deutschland die Bundesbank und zwar in Abstimmung mit der Deutschen Kreditwirtschaft (DK). Anträge müssen elektronisch auf der Webseite der Deutschen Bundesbank gestellt werden. Eine schriftliche Antragstellung ist ausgeschlossen, so auch die Antragstellung über das Telefon.

2. Durch Ihre bevorzugte Bank

Kontaktieren Sie Ihre Bank, um mit deren Hilfe die Beantragung der Gläubiger-ID bei der Deutschen Bundesbank in Gang zu setzen. Möglicherweise werden Sie bestimmte Kriterien erfüllen müssen, die von der Bank festgelegt sind. Es ist wahrscheinlich, dass Banken die folgenden wesentlichen Voraussetzungen erfüllt sehen wollen:

  • Managementkompetenz, um die Bestimmungen des SEPA-Lastschriftsystems einzuhalten, Eingabefehler auf ein Minimum zu begrenzen und das Ansehen des Verfahrens zu pflegen.
  • Finanzielle Rücklagen, um alle anfallenden Rückbuchungen zu ersetzen.
  • Geschäftsfähigkeit, um die Bank gegen Schäden aus Rückbuchungen zu versichern.

3. Durch GoCardless

Bei GoCardless können Sie unsere Haupt-Gläubiger-Identifikationsnummer einsetzen, um Zahlungen von Ihren Kunden einzuziehen. Diese Gläubiger-Identifikationsnummer kann in jedem SEPA-Land, bei jedem Verfahren und bei jeder Bank zum Einsatz kommen, mittels derer Sie Zahlungen einziehen.

Um mehr über das Einziehen von SEPA-Lastschriften herauszufinden oder um Interesse an GoCardless anzumelden, besuchen Sie unsere GoCardless Webseite.

‹ Zur Übersicht Nächster Artikel ›

Aktuelle Tipps von unseren Experten

5 Gründe, warum du Lastschrift anbieten solltest

Die Lastschrift ist die deutlich favorisierte Zahlungsmethode der deutschen Verbraucher. GoCardless erklärt, warum die Lastschrift auch aus Unternehmersicht klare Vorteile hat.

Alle Tipps sehen


GoCardless Handbuch

Ausführliche Information zum Lastschriftverfahren