Skip to content
Go to GoCardless homepage
Preise
AnmeldenRegistrieren

Zahlungsverkehr einfach erklärt

Autor

Zuletzt bearbeitetApr. 2022Lesezeit 3 min.

Eine Zahlung ist die Übertragung von Geld, Waren oder Dienstleistungen im Austausch für Waren und Dienstleistungen in akzeptablen Proportionen, die zuvor von allen beteiligten Parteien vereinbart wurden. Eine Zahlung kann in Form von ausgetauschten Dienstleistungen, Bargeld, Schecks, Überweisungen, Kreditkarten, Debitkarten oder Kryptowährungen erfolgen.

Doch was bedeutet Zahlungsverkehr? Und was ist SEPA-Zahlungsverkehr? In diesem Guide sehen wir uns alles, was Sie darüber wissen müssen, an.

Was versteht man unter Zahlungsverkehr?

Wenn man den Zahlungsverkehr einfach erklärt, kann man als Definition die Gesamtheit aller Geldzahlungen in einer Volkswirtschaft an eine Organisationsform des Geldumlaufs verstehen. Der Zahlungsverkehr kann entweder mit Bargeld von Hand zu Hand oder bargeldlos zwischen zwei Personen oder Konten stattfinden. In der Regel folgt der Zahlungsverkehr einer Verkaufstransaktion. ​​

Eine Verkaufstransaktion zwischen einem Käufer und einem Verkäufer ist relativ simpel. Person A bezahlt Person B im Austausch für ein Produkt oder eine Dienstleistung. Wenn sie sich über die Bedingungen einig sind, wird das Geld für die Ware oder Dienstleistung ausgetauscht und die Transaktion ist abgeschlossen.

Bei Zahlungen kann es sich um die Übertragung von Wertgegenständen oder Vorteilen für die Parteien handeln. In der Regel geht einer Zahlung eine Rechnung oder ein Wechsel voraus. Die Zahlungsempfänger können in der Regel selbst entscheiden, wie sie die Zahlung annehmen wollen. Einige Gesetze verpflichten den Zahler jedoch, das gesetzliche Zahlungsmittel des Landes bis zu einer bestimmten Grenze zu akzeptieren. Bei Zahlungen in einer anderen Währung fallen häufig zusätzliche Gebühren für Devisentransaktionen an, die in der Regel bei 2-3 % des Gesamtbetrags liegen, je nach Bank oder Kartenaussteller und Land des Kaufs aber auch deutlich höher sein können.

Arten von Zahlungsverkehr

Jetzt haben wir den Zahlungsverkehr einfach erklärt, aber Sie fragen sich vielleicht, welche Arten es von Zahlungsverkehr gibt. Sehen wir uns das Ganze mal genauer an:

Kredit- und Debitkarten

Kredit- und Debitkarten werden häufig für Einkäufe und Zahlungen verwendet. Viele Unternehmen, die Karten akzeptieren, müssen jedoch eine Gebühr vom Händler, der den Automaten und die Zahlungsinfrastruktur bereitstellt, sowie von ihrem Finanzinstitut entrichten. Diese Gebühr ist oft ein Prozentsatz des Transaktionsbetrags oder eine Pauschalgebühr für jede Zahlung.

Lastschriften

Mit einer Lastschrift ermächtigen Sie jemanden, Zahlungen von Ihrem Konto einzuziehen, wenn sie fällig sind. Sie erteilen diese Ermächtigung, indem Sie ein Formular für eine Abbuchungsvollmacht ausfüllen - dies kann ein Papierformular oder eine Webseite sein, die Sie online ausfüllen. Nach der Ermächtigung kann die Organisation automatisch Zahlungen von Ihnen einziehen (vorausgesetzt, sie hält sich an die Regeln des Systems).

Obwohl die Lastschrift normalerweise mit regelmäßigen und wiederkehrenden Zahlungen in Verbindung gebracht wird, kann sie auch für einmalige Zahlungen verwendet werden. Es ist wichtig, daran zu denken, dass die Abbuchung keine sofortige Zahlungsmethode ist und daher nicht verwendet werden sollte, wenn ein sofortiger Geldtransfer erforderlich ist, wie z. B. beim elektronischen Handel. Ein weiterer Vorteil von Lastschriften ist, dass Sie sich dank des SEPA-Systems perfekt für internationale Zahlungen in der EU anbieten.

Werden Sie stets pünktlich bezahlt mit GoCardless.

Übernehmen Sie die Kontrolle über Ihren Cashflow und verabschieden Sie sich von teuren Kartentransaktionsgebühren.

Mehr erfahrenJetzt anmelden

Bargeld

Bargeld wird immer noch in vielen Unternehmen verwendet, z. B. im Einzelhandel. Coffee Shops und Convenience Stores zum Beispiel akzeptieren immer noch Barzahlungen. In Anbetracht der mit Debit- und Kreditkarten verbundenen Gebühren bevorzugen viele kleine Einzelhandelsunternehmen Barzahlungen ihrer Kunden. Bargeld hat seine eigenen Nachteile, da es verloren gehen, gestohlen oder zerstört werden kann. Unternehmen, die mit großen Transaktionen zu tun haben, müssen oft zusätzliche Kosten für die entsprechenden Sicherheitsmaßnahmen aufbringen.

Mobiltelefone

Die in den letzten Jahren aufkommende kontaktlose Zahlungstechnologie hat das Bezahlen einfacher denn je gemacht. Das Kredit- oder Debitkartengerät, ein sogenanntes Point-of-Sale-Terminal (POS), kann die Bankdaten des Kunden über die auf dem mobilen Gerät installierte Softwareanwendung auslesen. Sobald das Telefon die Informationen vom POS-Terminal gelesen hat, wird ein Signal erzeugt, um den Kunden zu informieren, dass die mobile Bezahlung erfolgt ist.

Überweisungen

Eine Banküberweisung ist ein elektronischer Geldtransfer, der es Personen an verschiedenen Orten ermöglicht, Gelder sicher an Finanzinstitute und Orte in der ganzen Welt zu überweisen. Es wird kein physisches Geld zwischen den beiden Banken ausgetauscht, sondern nur Informationen. Es gibt viele verschiedene Netzwerke, die Banküberweisungen ermöglichen, darunter das Federal Reserve Wire Network, das SWIFT-Zahlungsverkehr und CHAPS (Clearing House Interbank Payments System).

Was ist SEPA-Zahlungsverkehr?

SEPA - der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum - ist eine Initiative der Europäischen Union (EU) zur Harmonisierung des Zahlungsverkehrs in der Eurozone. Ihr Ziel ist es, durch die Schaffung eines Binnenmarktes für Euro-Zahlungen europäische Zahlungen so einfach und kostengünstig wie inländische Zahlungen zu machen.

Die SEPA-Lastschrift ist ein europaweites Abbuchungssystem, das es Händlern ermöglicht, auf Euro lautende Zahlungen von Konten in den 34 SEPA-Ländern und assoziierten Gebieten einzuziehen.

Die SEPA-Lastschrift ist inzwischen in allen Ländern der Eurozone und in den nicht zur Eurozone gehörenden SEPA-Ländern eingeführt worden. In diesen Ländern müssen alle auf Euro lautenden Zahlungen über den SEPA-Zahlungsverfahren eingezogen werden.

GoCardless: Ein besserer Weg um Online-Zahlungen einzuziehen

Sparen Sie Zeit und Kosten und verbessern Sie Ihren Cashflow.

Jetzt anmeldenMehr erfahren