Skip to content
Öffnen Sie die Navigationsleiste der Website
Go to GoCardless homepage
Preise
AnmeldenRegistrieren

Geld auf Kreditkarte überweisen

Autor

Zuletzt bearbeitetOkt. 2022Lesezeit 2 min.

Kreditkarten sind eine praktische und komfortable Zahlungsmöglichkeit, die nahezu überall im Einzelhandel und im Internet akzeptiert wird. Manchmal allerdings wird bei der versuchtenÜberweisung per Kreditkarte die Zahlung abgelehnt. Womöglich ist das Guthaben oder der Dispo-Rahmen erschöpft, vielleicht erfordert es auch der Kreditkartentyp: eine Überweisung auf Kreditkarte muss durchgeführt werden.

Wann das notwendig wird, richtet sich danach, ob man eine „echte“ Kreditkarte oder eine Prepaid-Karte hat. Doch wie genau kann man Geld vom Girokonto auf Kreditkarte überweisen? Was muss man dabei beachten? Entstehen dabei Kosten oder Gebühren? Alle diese Fragen beantworten wir hier.

Überweisung auf Kreditkarte – Was bedeutet das eigentlich?

Wenn man Geld auf eine Kreditkarte überweist, erhöht man damit das verfügbare Guthaben bzw. den sogenannten Dispokredit bzw. Dispo-Rahmen, also den Geldbetrag, den man über Zahlung mit der Kreditkarte innerhalb eines Abrechnungszeitraums ausgeben kann.

Bei der Überweisung auf die Kreditkarte handelt es sich dabei um eine klassische SEPA-Überweisung, welche auf das mit der Kreditkarte verbundene Bankkonto erfolgt. Wann man Geld vom Girokonto auf Kreditkarte überweisen muss und welches Konto das genau ist, richtet sich nach der Art der Kreditkarte.

Arten von Kreditkarten

Charge-Kreditkarten: Bei dieser klassischen Art der Kreditkarte erhält man von der Bank eine Art monatlichen Kleinkredit zur Verfügung gestellt. Bis zur Höhe des Kreditrahmens bzw. „Dispo-Rahmens“ kann man die Kreditkarte innerhalb des Abrechnungszeitraums (i.d.R. 1 Monat) belasten. Die Abrechnung durch den Kreditkartenbetreiber erfolgt mehrere Wochen nach Ende des Abrechnungszeitraums per Lastschrift.

Prepaid-Kreditkarten: Eine Prepaid-Karte kann mit einem bestimmten Guthaben aufgeladen werden, bis zu dessen Höhe mit der Karte bezahlt werden kann. Es gilt kein bestimmter Abrechnungszeitraum, denn jede Zahlung wird sofort vom Kartenguthaben abgebucht.

Eine Charge-Kreditkarte hat ein eigenes Referenzkonto, die tatsächliche Kartenbelastung wird am Ende des Abrechnungszeitraumes jedoch vom verbundenen Girokonto des Kartenbesitzers abgebucht. Wer Geld auf Kreditkarte überweisen möchte, muss darum das entsprechende IBAN-Konto der Kreditkarte nehmen (nicht das Girokonto).

Bei einer Prepaid-Karte wird hingegen sofort vom entsprechenden Girokonto des Karteninhabers abgebucht, welches als Referenzkonto für die Prepaid-Karte dient. Eine Prepaid-Kreditkarte hat also kein eigenes IBAN-Konto.

Geld auf Kreditkarte überweisen - Warum ist das notwendig?

Die Überweisung auf eine Kreditkarte kann in mehreren Fällen erforderlich werden bzw. vorteilhaft sein:

  • Kreditrahmen erhöhen: Jede Charge-Kreditkarte ist mit einem bestimmten maximalen Kredit- bzw. Dispo-Rahmen verbunden. Sind in einem Monat große Anschaffungen geplant bzw. steht etwa eine große Reise an, kann man durch eine Einzahlung auf das Konto der Kreditkarte seinen Dispo-Rahmen nachbessern bzw. erhöhen.

  • Manuelle Begleichung: Selten, aber doch in manchen Fällen, erfordern Kreditinstitute (bzw. Kartenbetreiber), dass die Karteninhaber die per Kreditkarte getätigten Zahlungen durch eine manuelle Überweisung an das Kreditinstitut begleichen.

Wie kann man auf eine Kreditkarte Geld überweisen

Eine Kreditkarte – egal ob Charge- oder Prepaid-Kreditkarte – wird bei der Bank mit einem Girokonto als Referenzkonto verbunden. Eine Überweisung auf eine Kreditkarte heißt letztendlich, dass man auf dieses Referenzkonto Geld einzahlt. Die einfachste und gängigste Art ist die Durchführung einer gewöhnlichenSEPA-Überweisung, noch schneller ist dieSEPA Echtzeit-Überweisung.

Bei der klassischen Charge-Kreditkarte ist dies das eigene Kreditkartenkonto, nicht das Girokonto, von welchem letztendlich die Abbuchung der Kreditkartenzahlungen nach dem Abrechnungszeitraum erfolgt.

Die erforderlichen Daten, also IBAN und/oder Kontonummer der Kreditkarte kann man zumeist den Kreditkartenunterlagen wie etwa der monatlichen Abrechnung oder auch im Online-Banking einsehen.

Wir können helfen

GoCardless hilft Ihnen, Zahlungseinzüge zu automatisieren, sodass Ihr Team weniger Verwaltungsaufwand mit der Einforderung von Rechnungen hat. Lesen Sie hier, wie GoCardless Ihnen bei Ad-hoc-Zahlungen und wiederkehrenden Zahlungen helfen kann.

Sie möchten wiederkehrende Zahlungen akzeptieren?

GoCardless macht das Einziehen von wiederkehrenden Zahlungen zum Kinderspiel: für kleine und große Unternehmen.

Jetzt startenMehr erfahren