Skip to content
Go to GoCardless homepage
Preise
AnmeldenRegistrieren

Alles über SEPA-Echtzeitüberweisungen

Die Verbraucher sind zunehmend an sofortige Zahlungen durch verschiedene mobile Angebote gewöhnt, und es gibt eine ähnliche "Sofort"-Erwartung für nicht-mobile Zahlungen. In Europa wurden daher SEPA-Echtzeitüberweisungen (Instant Payments), die schneller als normale SEPA-Überweisungen sind, eingeführt. Doch was ist das überhaupt, welche Banken nehmen an Echtzeitüberweisung teil und was kostet eine Echtzeitüberweisung? Hier ist alles, was Sie über SEPA-Echtzeitüberweisungen wissen müssen.

Was ist eine Echtzeitüberweisung?

Vielleicht haben Sie schon einmal von SEPA-Überweisungen gehört, aber was bedeutet das eigentlich? Im Prinzip sind SEPA-Überweisungen ein einfacher Weg, Geld innerhalb der EU zu überweisen. Es ist eine der schnellsten, günstigsten und sichersten Möglichkeiten, Ihr Geld von einem Land der Eurozone in ein anderes zu überweisen.

SEPA-Echtzeitüberweisungen sind eine Art von SEPA-Überweisungen und erlauben es Ihnen, rund um die Uhr Bankzahlungen zu senden und zu empfangen. 

Die Geschwindigkeit ist unabhängig von den zugrundeliegenden Zahlungsverkehrs- und Abrechnungsmodalitäten Ihres Kontoanbieters. Solange beide an der Überweisung beteiligten Zahlungsinstitute Teilnehmer an SEPA-Instant sind, sollte die Überweisung per Definition nahezu sofort oder in bis zu 10 Sekunden erfolgen.

Was unterscheidet eine Echtzeitüberweisung von einer Standardüberweisung?

Banken verarbeiten die meisten Überweisungen in Batches. Das bedeutet, dass Sie Ihre Zahlung zu verschiedenen Zeiten während des Tages an Ihre Bank senden. Die Banken fassen diese Transaktionen typischerweise in einem "Big Batch" zusammen und reichen sie am Ende des Geschäftstages zum Clearing und zur Abrechnung ein.

Bei Echtzeitüberweisungen hingegen erfolgt die Verarbeitung jedoch auf der Transaktionsebene. Dank des Open Banking kann der Payment Service Provider erkennen, dass es sich bei der SEPA-Transaktion um eine Echtzeitüberweisung handelt. So verarbeitet er sie sofort und verrechnet den Betrag in Echtzeit (und rechnet diesen möglicherweise auch direkt von Ihrem Konto ab). Traditionelles Banking könnte niemals mit dieser Geschwindigkeit mithalten.

Welche Banken nehmen an Echtzeitüberweisungen teil?

SEPA-Echtzeitüberweisungen stehen nur Unternehmen und Verbrauchern zur Verfügung, die Geld von einem an SEPA-Instant teilnehmenden Institut an einen anderen Kontoanbieter senden, der das Zahlungsverfahren übernommen hat. Mit anderen Worten: Wenn Ihre Bank dieses optionale Verfahren integriert hat, können Sie die Vorteile der Schnelligkeit und des Komforts nutzen.

In Deutschland bieten bereits folgende Banken SEPA-Echtzeitüberweisungen an:

  • Hypovereinsbank

  • Sparkasse

  • Genossenschaftsbanken

  • Deutsche Bank

  • Norisbank

  • Postbank

  • Santander

  • Bayern LB

  • Berliner Volksbank

  • Comdirect

  • Commerzbank

  • DKB

  • ING

  • N26

Die vollständige Liste der teilnehmenden Institute finden Sie auf der offiziellen Seite des European Payment Council. Alternativ können Sie sich jederzeit direkt bei Ihrer Bank erkundigen, ob Sie SEPA-Echtzeitüberweisungen senden und empfangen können.

Was kostet eine Echtzeitüberweisung?

Wie viel eine Echtzeitüberweisung kostet, hängt von Ihrer Bank ab. Im Schnitt bezahlen Sie etwa um die 50 Cent pro SEPA-Echtzeitüberweisung.

Wie hoch ist der maximale Betrag, den ich per Echtzeitüberweisung senden oder empfangen kann?

Mit der SEPA-Echtzeitüberweisung können Sie bis zu 100.000 € auf einmal überweisen.

Können SEPA-Echtzeitüberweisungen rückgängig gemacht werden?

Ja, sowohl der Absender als auch das sendende Institut können eine Stornierung der SEPA-Echtzeitüberweisung anfordern. Das geht, indem der Absender mit dem sendenden Institut Kontakt aufnimmt.Manchmal kann es auch sein, dass die Option in Ihrem Mobile-Banking oder Ihrer digitalen Wallet verfügbar ist.

Um die SEPA-Echtzeitüberweisung zu stornieren, müssen Sie einen Grund angeben. Ihr Kontoanbieter wird dann Ihre Anfrage bearbeiten und der Empfänger wird eine Entscheidung treffen, ob er die Überweisung storniert, oder nicht. Die Stornierung der SEPA-Echtzeitüberweisung ist innerhalb von 13 Monaten nach dem ursprünglichen Zeitstempel möglich.

In welchen Ländern sind SEPA-Echtzeitüberweisungen verfügbar?

Das Zahlungssystem ist für alle Länder gedacht, die den Euro verwenden oder an ihn gekoppelt sind. Dies sind insgesamt 44 Länder und autonome Territorien. Die Einführung der SEPA-Echtzeitüberweisungen ist noch im Gange, bis eine 100 %ige Abdeckung der Euro-Zahlungsverarbeiter in der SEPA-Zone erreicht ist. Sofortige Zahlungen sind eindeutig der Trend der Zeit und bis Ende 2021 will die EU-Kommission Echtzeitüberweisungen EU-weit als Standard durchsetzen. 

Wir können helfen

GoCardless hilft Ihnen, Zahlungseinzüge zu automatisieren, sodass Ihr Team weniger Verwaltungsaufwand mit der Einforderung von Rechnungen hat. Lesen Sie hier, wie GoCardless Ihnen bei Ad-hoc-Zahlungen und wiederkehrenden Zahlungen helfen kann.

Sie möchten wiederkehrende Zahlungen akzeptieren?

GoCardless macht das Einziehen von wiederkehrenden Zahlungen zum Kinderspiel: für kleine und große Unternehmen.

Jetzt startenMehr erfahren