Skip to content
Go to GoCardless homepage
Preise
AnmeldenRegistrieren
BrotkrumenRessourcenGlobal Payments

Volle Power für E-Mobilität: So verändern neue Zahlungslösungen das Bezahlen an Ladestationen

Apr 2020Lesezeit 2 min.

Warum die Zukunft der Zahlung an Ladestationen digital, sicher und flexibel sein muss.

Die Zukunft ist elektrisch: E-Mobilität ist auch in Deutschland auf dem Vormarsch und viele Städte richten ihre Infrastruktur zunehmend auf die E-Mobilität aus. In großen Metropolen gibt es mittlerweile immer mehr eCarsharing-Angebote und auch die Verkaufszahlen von Elektroautos steigen in den letzten Jahren stetig an. Mit diesem zukunftsweisenden Trend wächst auch die Zahl der Ladestationen – zur Zeit gibt es in Deutschland rund 19.000 Stationen – ein klarer Aufwärtstrend im Vergleich zu den Vorjahren.

Im Mittelpunkt der E-Mobilität steht dabei stets die einfache, schnelle und flexible Nutzung und Verfügbarkeit für die Kunden. Eine große Rolle spielt dabei vor allem die Abrechnung des Stroms an den Ladestationen.

Wie erhalten Kunden Zugang zu den Ladestationen?

Die Form des Zugangs und der daraus resultierenden Abrechnungsmethode für die Kunden ist unterschiedlich und Sache des Betreibers. Die Möglichkeiten reichen von klassischen Ladekarten mit integriertem Transponder (RFID) über Smartphone-Apps bis hin zu intelligenten Ladekabeln mit Powerline-Communication (PLC). 

Viele Mobilitätsserviceprovider (MSP) setzen jedoch zunehmend auf Smartphone-Apps, die den Kunden viele praktische Funktionen, wie beispielsweise die nächstgelegene Ladestation, und einen transparenten Überblick über Ihre Abrechnungen liefern. 

Die Aufladung über eine App funktioniert dabei bei allen Anbietern gleich: Die App ist an eine gewünschte Zahlungsmethode gekoppelt. Durch das Scannen des QR-Codes am Ladeautomaten wird die Ladesäule (sofern eine Registrierung vorliegt) für das Fahrzeug freigeschaltet. 

Da Flatrate-Angebote oder monatliche Pauschalpreise für Aufladungen nahezu komplett vom Markt verschwunden sind, geht der Trend klar in Richtung einer Bezahlung nach einem Zeitintervall oder pro genutzter Kilowattstunde Strom. Eine perfekte Möglichkeit der Abrechnung bietet hier besonders das Lastschriftverfahren, um je nach Nutzung die Zahlungen der Kunden einzuziehen. 

Einzelne Mobilitätsserviceprovider (MSP) bieten außerdem die Funktion des so genannten “Barrierefreien Ladens” an. Gegen einen Aufschlag von durchschnittlich 10% (die Kosten variieren) können Kunden mit Kreditkarte oder per Paypal bezahlen. Dieses Angebot wird besonders von Kunden genutzt, die keine Ladekarte oder Smartphone-App des jeweiligen Mobilitätsserviceproviders (MSP) haben. 

Welche Vorteile bietet das Lastschriftverfahren für Sie und Ihre Kunden?

Die Lastschrift ist in Deutschland eine der beliebtesten Zahlungsmethoden und bietet sowohl Ihnen, als auch Ihren Kunden enorme Vorteile. Wir haben die wichtigsten für Sie zusammengefasst: 

  • Einmalige Einrichtung. Die Erteilung eines Lastschriftmandats an Sie ist für Ihre Kunden besonders unkompliziert. Nach der einmaligen Einrichtung bleibt dieses bestehen und muss in der Regel nicht erneuert werden. Im Gegensatz zu Kredit- oder Debitkarten muss Ihr Kunde bei Transaktionen nicht immer wieder seine Zahlungsdaten angeben. Die Abbuchungen geschehen automatisch, was die Nutzung für Ihre Kunden extrem bequem macht.

  • Sicherheit. Lastschriftverfahren bieten, durch eine Reihe von Maßnahmen, Sicherheit für Sie und Ihre Kunden. Im Gegensatz zu Kredit- oder Debitkarten können Lastschriftmandate außerdem nicht ablaufen oder verloren gehen. Somit minimiert das Lastschriftverfahren auch die Gefahr von Zahlungsausfällen enorm. 

  • Zeitersparnis. Da es sich bei Lastschriftverfahren um eine "Pull"-Zahlungsmethode handelt, haben Sie die Kontrolle darüber, wann ein Kunde bei Ihnen bezahlt. Das erspart Ihnen die oft aufwändige Rückverfolgung von ausstehenden Zahlungen und stabilisiert Ihren Cashflow.

Einfache und schnelle Verfügbarkeit – dank GoCardless

Wenn Sie Ihren Kunden ein unkompliziertes und zukunftsweisendes Erlebnis an den Ladestationen bieten möchten, brauchen Sie einen starken Partner, der Sie bei der Abrechnung Ihrer Dienstleistungen unterstützt. GoCardless bietet Ihnen einen digital-first Ansatz mit einer umfassenden API zur Abrechnung der Nutzungsdaten. Unsere moderne RESTful API wurde speziell entwickelt, um GoCardless schnell und einfach in Ihre Unternehmens-Systeme zu integrieren. Zudem lässt sich GoCardless derzeit problemlos in über 200 der besten CRMs, Abonnement-Abrechnungsplattformen und Abrechnungssoftware-Anbieter integrieren. 

Zusammen mit GoCardless stellen Sie also eine maximal flexible und unkomplizierte Bezahlung an den Ladestationen für Ihre Kunden sicher. Das unterstreicht nicht nur den Zeitgeist der E-Mobilität, sondern ist zukunftsweisend für alle Unternehmen, die die Customer Experience in den Vordergrund stellen. 

Abrechnungen über Grenzen hinweg

Die E-Mobilität kennt keine Ländergrenzen. Dank GoCardless können Sie auch Zahlungen aus dem Ausland ganz einfach einziehen. Unser Netzwerk für grenzenlose Zahlungen verbindet acht Lastschriftverfahren, die 30 Länder abdecken. Das gibt Ihnen die Möglichkeit für internationales Wachstum.

Kontakt

Kontakt

Kontaktieren Sie unser Sales Team

+49 (0) 89 38 03 - 77 52

Support

Hilfecenter

Ist auf Ihrem Konto „GoCardless“ aufgetaucht? Klicken Sie hier

Deutsches Büro: GoCardless GmbH, Herzogspitalstr. 24, München, 80331, Deutschland

GoCardless SAS (GoCardless SAS, 23-25 Avenue Mac-Mahon, Paris, 75017, Frankreich), Tochtergesellschaft von GoCardless Ltd, ist von der ACPR (französische Aufsichts- und Kontrollbehörde) in Frankreich als Zahlungsdienst in der Europäischen Union autorisiert (Bankkode 17118). GoCardless Ltd (Sutton Yard, 65 Goswell Road, London, EC1V 7EN, Vereinigtes Königreich) ist von der Financial Conduct Authority (FCA) im Vereinigten Königreich als Zahlungsdienst autorisiert (Registrierungsnummer 597190).