Skip to content
Go to GoCardless homepage
Preise
AnmeldenRegistrieren

So erstellen Sie ein Online-Bezahlsystem für ein kleines Unternehmen

Autor

Zuletzt bearbeitetAug. 2022Lesezeit 2 min.

Das Angebot an Methoden für Online-Zahlungen ist riesig und kann gerade für neue Geschäftsinhaber überwältigend sein. Wenn Sie nach dem besten Online-Zahlungssystem für ein kleines Unternehmen suchen, werden Sie wahrscheinlich einige Namen sehen, die Ihnen bekannt vorkommen, wie PayPal und Klarna, aber auch einige, die Sie nicht kennen.

Wir haben Ihnen hier einen kurzen Leitfaden für Online-Bezahlsysteme für kleine Unternehmen zusammengestellt. Wir erläutern Ihnen die Grundlagen und liefern Ihnen alle Informationen, die Sie für die Einrichtung eines Online-Zahlungssystems benötigen.

Was ist ein Online-Bezahlsystem?

Online-Bezahlsysteme sind eine Möglichkeit, Zahlungen für Waren und Dienstleistungen online zu erleichtern. Diese Systeme bestehen aus drei Teilen – dem Zahlungs-Gateway, dem Zahlungsabwickler und dem Händlerkonto – die zusammen die gesamte Transaktion abwickeln.

Wie funktionieren Online-Bezahlsysteme?

Im Folgenden erfahren Sie mehr über diese Elemente von Online-Zahlungssystemen für kleine Unternehmen.

  • Zahlungs-Gateway – Eine Software, die an der Verarbeitung von Zahlungen per Kreditkarte oder Debitkarte beteiligt ist. Ein Zahlungs-Gateway verwaltet im Wesentlichen die technische Seite der Übertragung von Karteninhaberdaten und sorgt dafür, dass die Transaktion schnell und sicher abgeschlossen wird.

  • Zahlungsabwickler– Ein Dritter, der den Prozess der Kartentransaktion verwaltet. Der Zahlungsabwickler übermittelt die Kartendaten Ihres Kunden an Ihre Bank und an dessen eigene Bank. Wenn das Konto ausreichend gedeckt ist, wird die Zahlung ausgeführt.

  • Händlerkonto– Eine bestimmte Art von Bankkonto,  das ein Unternehmen benötigt, um Kredit- oder Debitkarten-Zahlungen von Kunden zu akzeptieren. Ohne ein Händlerkonto können Sie diese Art von Zahlungen nicht akzeptieren. Deshalb sollten Existenzgründer so schnell wie möglich ein Händlerkonto beantragen.

Zusammen verarbeiten diese drei Elemente Ihres Online-Bezahlsystems die gesamte Transaktion von Anfang bis Ende, indem sie die Zahlungen vom Bankkonto Ihres Kunden abbuchen und sie auf das Händlerkonto Ihres Unternehmens einzahlen.

Welche Online-Bezahlsysteme gibt es?

Es gibt zwei Hauptmethoden, um Online-Zahlungen von Kunden entgegenzunehmen: Kredit- und Debitkarten sowie das Lastschriftverfahren.

Wenn Sie Zahlungen über Kredit- und Debitkarten annehmen, können Sie entweder selbst ein Online-Bezahlystem einrichten (was bedeutet, dass Sie das Zahlungs-Gateway, den Zahlungsabwickler und das Händlerkonto einrichten müssen) oder einen Drittanbieter, einen sogenannten Zahlungsdienstleister, beauftragen.

Wenn Sie einen externen Zahlungsdienstleister beauftragen, wickelt dieser die gesamte Transaktion für Sie ab. Außerdem ist die Last der PCI DSS-Konformität nicht so groß, da Ihr Unternehmen nicht mit Finanzdaten in Berührung kommt.

Das Lastschriftverfahren hingegen ist eine automatisierte Zahlungsmethode, mit der Sie Zahlungen direkt von den Bankkonten Ihrer Kunden einziehen können. Auch diese Zahlungsart können Sie selbst einrichten oder Ihren Lastschrifteinzug an einen Zahlungsdienstleister auslagern, der den Zahlungseinzug in Ihrem Namen übernimmt.

Es gibt eine große Auswahl an Lastschriftanbieter – darunter auch GoCardless (auf diese Option gehen wir später in diesem Artikel näher ein).

Werden Sie stets pünktlich bezahlt mit GoCardless.

Übernehmen Sie die Kontrolle über Ihren Cashflow und verabschieden Sie sich von teuren Kartentransaktionsgebühren.

Jetzt starten

Mehr erfahren

So erstellen Sie Schritt für Schritt ein Online-Bezahlsystem

Da Sie nun ein wenig mehr über Online-Zahlungssysteme wissen, lassen Sie uns einen Blick darauf werfen, wie Sie ein Online-Zahlungssystem für Ihr Unternehmen erstellen können. Wenn Sie nicht mit einem Online-Bezahlsystem eines Zahlungsdienstleisters arbeiten, können Sie die folgenden Schritte befolgen, um ein Online-Zahlungssystem zu erstellen:

  • Ziehen Sie einen Experten zu Rate, um sicherzustellen, dass Sie alle Kodierungs-, Sicherheits- und Konformitäts-Fragen richtig angehen.

  • Richten Sie eine Hosting-Plattform ein und beantragen Sie ein SSL ( Secure Socket Layer)-Zertifikat.

  • Erstellen Sie das Zahlungsformular/die Zahlungsseite.

  • Finden Sie einen Zahlungsdienstleister, der Ihnen die Möglichkeit bietet, verschiedene Arten von Zahlungen zu verarbeiten – von Kredit- und Debitkarten bis hin zum Lastschriftverfahren.

  • Integrieren Sie Ihr Zahlungsabwicklungssystem/Händlerkonto in Ihre Zahlungsseite.

Meistern Sie Online-Zahlungen mit GoCardless

Für kleine Unternehmen ist das Lastschriftverfahren das beste Online-Zahlungssystem. GoCardless kann den gesamten Zahlungseinzug für Sie übernehmen und so sicherstellen, dass Ihr Unternehmen alle Zahlungen pünktlich erhält.

Außerdem lässt sich GoCardless ganz einfach in Ihre bestehenden Zahlungsabläufe integrieren – dabei spielt es keine Rolle, mit welchen Programmen Sie gerade arbeiten. Dank der GoCardless API können Sie Ihr Online-Zahlungssystem ganz einfach an Ihre Bedürfnisse anpassen. Mehr erfahren

Werden Sie stets pünktlich bezahlt mit GoCardless.

Übernehmen Sie die Kontrolle über Ihren Cashflow und verabschieden Sie sich von teuren Kartentransaktionsgebühren.

Jetzt starten

Mehr erfahren

Sie möchten wiederkehrende Zahlungen akzeptieren?

GoCardless macht das Einziehen von wiederkehrenden Zahlungen zum Kinderspiel: für kleine und große Unternehmen.

Jetzt startenMehr erfahren