Skip to content
Go to GoCardless homepage
Preise
AnmeldenRegistrieren

Was ist eine Abbuchung?

Autor

Zuletzt bearbeitetJuli 2022Lesezeit 1 min.

Was ist der Unterschied zwischen einer Abbuchung und einer Lastschrift?

Der Unterschied zwischen einer Abbuchung und einer Lastschrift ist, dass bei der Abbuchung die Bank einen Auftrag vorgibt, die Lastschriften eines Zahlungsempfängers einzulösen.

Eine Rückbuchung ist in den meisten Fällen nicht möglich, außer wenn das Konto ungedeckt erscheint oder gar erloschen ist.

Was ist eine Lastschrift-Abbuchung?

Die Einzugsermächtigung ist eine Unterkategorie der Lastschrift und ist die am weitesten verbreitete Methode der Lastschrift.

Falls ein Kunde mit seiner EC-Karte bezahlt, erteilt er mit seiner Unterschrift eine Einwilligung, fällige Forderungen zu Lasten seines Kontos abbuchen zu lassen. Aber auch für regelmäßige Forderungen, wie Telefonrechnung oder Miete, ist die Einzugsermächtigung geeignet.

Diese Einzugsermächtigungen können vom Verbraucher innerhalb von sechs Wochen ab Rechnungsabschluss widersprochen werden. Danach wird das Geld zurückgebucht. Die Dauer einer Lastschrift-Abbuchung dauert in der Regel 2-3 Werktage.

Die Vorteile des Lastschriftverfahrens sind, dass der Zahlungspflichtige keine Termine mehr überwachen muss und Zeit spart, da das Ausfüllen von Zahlungsbelegen entfällt. Zudem wird dadurch ein pünktlicher Zahlungseingang gewährt, denn Zahlungsfristen dürfen nicht versäumt werden.

Die Nachteile des Lastschriftverfahrens sind, dass das Konto zu den Zahlungsterminen gedeckt sein muss. Zudem fällt ein Schriftverkehr an, da für die Teilnahme am Lastschriftverkehr eine Unterschrift benötigt wird.

SEPA-Lastschriftverfahren mit GoCardless

GoCardless bietet Händlern eine SEPA-Lastschriftabbuchung zum Einziehen von Zahlungen in Euro. Dies ermöglicht es Unternehmen, Zahlungen direkt von den Bankkonten ihrer Kunden einzuziehen. Es ist einfach und kostengünstig.

Durch das direkte Einziehen vom Bankkonto per Lastschrift hat das Unternehmen eine bessere Kontrolle über eingehende Zahlungen, da es Pull-basiert ist, d. h. das Unternehmen kontrolliert Zahlungsbetrag und -datum. Dies bietet reibungslose grenzüberschreitende Zahlungen in Euro innerhalb der Eurozone.

Im Gegensatz zu herkömmlichen SEPA-Lastschriftlösungen, die von Banken und Büros angeboten werden, ist GoCardless schnell und einfach einzurichten und kostengünstig, was es zu einer großartigen Lösung für SBs macht. Es gibt keine Umsatzanforderungen oder Kosten zum Einrichten des Lastschriftverfahrens.

Das Einziehen direkt vom Bankkonto per Lastschrift schlägt mit geringerer Wahrscheinlichkeit fehl als Kartenzahlungen (wenn Karten verloren gehen oder abgelaufen sind), was dem Händler mehr Kontrolle gibt.

Die Nutzung von Instant Bank Pay, unterstützt durch Open Banking, ermöglicht einmalige Zahlungen einzuziehen, die kostengünstiger ist als Karten. Außerdem wird das Lastschriftverfahren von Zahlern oft bevorzugt. Dadurch werden verspätete Zahlungen eliminiert, was Zeit und Geld spart, den Cashflow verbessert und Stress reduziert.

GoCardless: Ein besserer Weg um SEPA-Lastschriften einzuziehen

Sparen Sie Zeit und Kosten und verbessern Sie Ihren Cashflow.

Jetzt anmeldenMehr erfahren