Skip to content
Go to GoCardless homepage
PreiseEntwickler
AnmeldenRegistrieren
BrotkrumenRessourcenZahlungen

Einzugsermächtigungen

Dieser Leitfaden führt Sie durch die Regeln zur Einrichtung und Verwaltung von Einzugsermächtigungen bzw. Lastschriftmandaten. Vielleicht interessiert Sie auch unser Leitfaden, wie Sie Zugang zum Lastschriftverfahren erhalten und Zahlungen einziehen können. Laden Sie sich hier unsere Mandatsvorlage für das Lastschriftverfahren herunterladen.

Was ist ein Einzugsermächtigung?

Eine Einzugsermächtigung ist eine Ermächtigung Ihres Kunden, die Ihnen erlaubt, zukünftige Zahlungen einzuziehen. Die Einzelheiten der einzelnen Autorisierungen sind standardisiert:

  1. Alle zukünftigen Zahlungen sind autorisiert, so dass Sie jederzeit jeden beliebigen Betrag von Ihrem Kunden einziehen können.

  2. Ihr Kunde muss über jede Zahlung informiert werden, bevor sie eingezogen wird. Lesen Sie unseren Leitfaden zur Zahlungsabwicklung per Lastschrift.

  3. Alle Zahlungen sind durch die Lastschriftgarantie abgedeckt, die den Kunden vor versehentlich erfolgten Zahlungen schützt. Siehe: Die Lastschriftgarantie.

In vielen Fällen hat Ihr Kunde einen bestimmten Zahlungsplan im Sinn, beispielsweise ein festes Abonnement, wenn er Ihnen eine Einzugsermächtigung gibt. Die Benachrichtigungsanforderungen einer Einzugsermächtigung und die Lastschriftgarantie tragen zum Schutz vor anderen Zahlungen bei, die irrtümlich oder betrügerisch vorgenommen werden.

So richten Sie eine Einzugsermächtigung ein

Eine Lastschrift kann über sicheres Online-Banking, über das Telefon oder über ein Formular mit Anweisungen für die Einzugsermächtigung in Papierform wie dieser eingerichtet werden. Um das Lastschriftverfahren einzurichten, müssen Sie Ihren Namen, Ihren Banknamen, Ihre Bankleitzahl und Ihre Kontonummer angeben. Es kann bis zu 10 Tage dauern, bis das Lastschriftverfahren aktiviert ist – Sie sollten einen Bestätigungsbrief oder eine E-Mail erhalten.

Papiergebundene Lastschriften

Layout und Inhalt des papiergebundenen Lastschriftmandats werden durch die Regeln des Lastschriftverfahrens streng kontrolliert. Das Service-Benutzerhandbuch enthält alle Einzelheiten zu diesen Anforderungen und ist bei Ihrer Bank erhältlich. Hier sehen Sie ein Beispiel für ein Mandatsformular.

Sobald ein Papier-Mandatsformular ausgefüllt und an Sie zurückgeschickt wurde, müssen die Angaben bei den Banken eingereicht werden (siehe nächster Abschnitt). Das Auftragsformular in Papierform sollte als Nachweis dafür aufbewahrt werden, dass Ihr Kunde Ihnen ein Lastschriftmandat erteilt hat.

Um Ihnen die Arbeit zu ersparen, haben wir ein Vorlagen-Lastschriftmandat für Sie erstellt. Diese Vorlage sollte ein guter Ausgangspunkt für Sie sein. Sie müssen jedoch das Formular von Ihrer Bank genehmigen lassen, bevor Sie es verwenden können. Wir empfehlen Ihnen, eng mit Ihrer Bank zusammenzuarbeiten, um sicherzustellen, dass Ihr Lastschriftmandatsformular den Anforderungen für eine Einzugsermächtigung entspricht.

Laden Sie sich das Vorlagen-Lastschriftmandat herunter.

Papierlose Lastschriften

Telefonische und Online-Lastschriften werden als „Papierlose Lastschriften“ bezeichnet. Die Erstellung von Einzugsermächtigungen auf diese Weise bedarf der besonderen Genehmigung Ihrer Bank, die alle Ihren Kunden vorgelegten Informationen abbilden muss.

Sobald Zahlungsinformationen und Genehmigungen von Ihrem Kunden erfasst wurden, müssen diese elektronisch an die Banken übermittelt werden (siehe nächster Abschnitt). Es gibt keine physische Kopie des Mandats, die aufbewahrt werden kann. Dies kann den Nachweis der Berechtigung erschweren, wenn diese später angefochten wird.

Das Einreichen einer Einzugsermächtigung bei den Banken

Sobald Ihr Kunde eine Einzugsermächtigung ausgefüllt hat, muss diese bei den Banken eingereicht werden. Dadurch wird die Bank Ihres Kunden über das Lastschriftmandat informiert und Sie können in Zukunft Zahlungen ganz einfach einziehen.

Nach der Einreichung bei den Banken ist die Einzugsermächtigung innerhalb weniger Werktage aktiv (siehe Zeitpläne). Einmal aktiviert können Sie damit beginnen, Zahlungen einzuziehen.

Die Verwaltung Ihrer Einzugsermächtigungen

Sobald eine Einzugsermächtigung eingerichtet ist, können Sie sie stornieren, indem Sie eine Nachricht zur Stornierung an die Banken senden. Ihr Kunde kann die Einzugsermächtigung ebenfalls über seine Bank stornieren.

Lastschriftmandate über GoCardless

GoCardless bietet Ihren Kunden einen optimierten Ablauf für die Online-Erstellung neuer Einzugsermächtigungen:

  • Der Kundeneinrichtungsablauf wird durch einfache Online-Zahlungsseiten optimiert.

  • Die Übermittlung von Mandaten an Bacs erfolgt in Ihrem Namen.

  • Das Einzugsermächtigungs-Management wird, durch Nachrichten von Bacs, automatisiert.

Sicherheit vs. Komfort beim Bezahlen

Was ist für Kunden beim Online-Einkauf am wichtigsten?

Erhalten Sie alle Informationen