Skip to content
Öffnen Sie die Navigationsleiste der Website
Go to GoCardless homepage
Preise
AnmeldenRegistrieren

Wie akzeptiert man ACH-Zahlungen? Ein Leitfaden für Kleinunternehmen

Autor

Zuletzt bearbeitetAug. 2022Lesezeit 3 min.

Ein nutzerfreundlicher Checkout- und -Zahlungsprozess ist eine der besten Möglichkeiten, Ihren Umsatz zu steigern. Und wenn Ihr Unternehmen hauptsächlich in den USA ansässig ist, verwenden Sie höchstwahrscheinlich bereits das ACH-Zahlungssystem, um elektronische Zahlungen zu senden und zu empfangen.

Denn ACH-gestützte Banküberweisungen sind schnell, unkompliziert und kostengünstig. Doch wie funktionieren ACH-Zahlungen genau? Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie ACH-Zahlungen von Kunden akzeptieren können und warum diese Art der elektronischen Zahlungen so praktisch ist.

Wie funktionieren ACH-Zahlungen?

ACH-Zahlungen sind eine einfache Form des elektronischen Zahlungsverkehrs (EFT, Electronic Funds Transfer). Wenn ein Kunde eine Zahlung für Waren oder Dienstleistungen vornehmen möchte, kann er den Betrag direkt von seinem Bankkonto auf Ihr Geschäftskonto überweisen.

Die Überweisung erfolgt über das ACH-Netzwerk (Automated Clearing House) und ist somit schnell und einfach. Dies klingt zwar ähnlich wie eine Debitkartenzahlung, die Transaktion wird jedoch anders verarbeitet. ACH-Zahlungen sind das Äquivalent zu SEPA-Zahlungen in der EU und funktionieren dementsprechend nur innerhalb der Vereinigten Staaten. 

Wie akzeptiert man ACH-Zahlungen?

Wenn Sie die oben beschriebenen Vorteile überzeugt haben und wissen möchten, wie Sie selbst ACH-Zahlungen von Kunden akzeptieren können, finden Sie hier eine schrittweise Anleitung:

Schritt 1: Erstellen Sie ein ACH-Händlerkonto

Als erstes müssen Sie Ihr eigenes ACH-Händlerkonto einrichten. Dadurch erhält Ihr Unternehmen Zugang zum ACH-Netzwerk und kann direkte Abhebungen von den Bankkonten Ihrer Kunden vornehmen. Dazu müssen Sie einige grundlegende Angaben machen:

  • Geschätztes Verarbeitungsvolumen

  • Bescheinigung der Firmengründung

  • Nachweis der Unternehmensadresse

  • Gültiger Ausweis für Firmeninhaber

  • Steueridentifikationsnummer

Schritt 2: Fordern Sie die Autorisierung Ihrer Kunden an

Sobald Sie ein Händlerkonto eingerichtet haben, besteht der nächste Schritt darin, eine Autorisierung von Ihren Geschäftskunden anzufordern. Dies ist vergleichbar mit der Unterschrift auf einem Papierscheck. Einige Beispiele für eine Autorisierung sind Dinge wie:

  • Eine mündliche Vereinbarung über einen aufgezeichneten Anruf 

  • Unterschrift auf einem schriftlichen Bestellformular

  • Übermittlung eines Online-Zahlungsformulars

GoCardless hat die Autorisierung von Kunden vereinfacht, indem wir sie zu einem reinen Online-Prozess gemacht haben. Das macht die Dinge sowohl für Händler als auch für Kunden einfach und übersichtlich. Händler müssen lediglich das Autorisierungsformular erstellen und mit ein paar Klicks im Händler-Dashboard an den Kunden senden. 

Schritt 3: Richten Sie die Zahlung ein

Unabhängig von der Art der Autorisierung sollten Sie auch die relevanten Zahlungsdetails angeben, darunter den Namen der Bank, die Kontoart, die Kontonummer, die Bankleitzahl und den Namen des Kunden. Bei wiederkehrenden Zahlungen müssen Sie diese Angaben nur einmal machen. Die Kontoinformationen können mit Lösungen wie Microdeposits überprüft werden, um sicherzustellen, dass die Kontodaten korrekt sind, bevor Sie eine größere Zahlung vornehmen.

Fragen Sie sich, wie Sie ACH-Zahlungen auf Ihrer Website akzeptieren können? Sprechen Sie mit Ihrem Zahlungsdienstleister über die Einrichtung eines Zahlungs-Gateways, das ein spezielles Webformular für ACH-Transaktionen enthält.

Schritt 4: Übermitteln Sie Ihre Zahlungsdaten

Nachdem die Autorisierung abgeschlossen und die Zahlungsdaten erfasst sind, müssen Sie diese in das ACH-System eingeben. Dies geschieht entweder über ein Zahlungs-Gateway auf der Website, eine Verarbeitungssoftware oder eine andere Methode eines Drittanbieters.

Der gesamte Prozess dauert in der Regel drei bis fünf Werktage, einschließlich Transaktionsprüfung und Geldfreigabe.

Was sind die Vorteile der Annahme von Online-Zahlungen über ACH?

Warum sollten Sie ACH-Zahlungen akzeptieren? Hier sind einige der wichtigsten Vorteile: 

1. Sie sind kosteneffektiv.

Die Verarbeitung von Kredit- und Debitkartenzahlungen mag zwar bequem sein, aber sie ist oft mit hohen Pauschalgebühren pro Transaktion verbunden. ACH-Zahlungen werden in sogenannten Batches verarbeitet, wodurch der Pauschalbetrag pro Überweisung sinkt.

2. Sie sind bequem.

Bei der elektronischen Zahlungsabwicklung dauert es in der Regel etwa drei Tage, bis der Betrag auf Ihrem Konto gutgeschrieben wird. Das ist zwar nicht die schnellste Methode, aber sie ist schneller als die Bearbeitung von Papierschecks. Und wenn bei Kreditkartentransaktionen etwas schief geht, können die Gelder wochenlang blockiert werden. Das macht ACH-Zahlungen zuverlässiger und bequemer.

3. Sie sind sicher.

Das ACH-Netzwerk ist streng reguliert und verbindet US-Finanzinstitute mit vielen Sicherheitsebenen. Es gibt klar definierte Gründe für die Anfechtung von ACH-Gebühren im Gegensatz zu Kreditkartengebühren, die aus jedem beliebigen Grund angefochten werden können.

4. Sie ermöglichen wiederkehrende Zahlungen.

Wenn Ihr Unternehmen regelmäßige oder abo-basierte Dienstleistungen anbietet, können Ihre Kunden mit ACH-Zahlungen einen Abrechnungsplan für einfache wiederkehrende Zahlungen einrichten.

Die beste ACH-Zahlungsabwicklung für kleine Unternehmen

Welche ACH-Zahlungsabwicklung für kleine Unternehmen am besten geeignet ist, hängt von den individuellen Bedürfnissen des Unternehmens ab. Hier sind ein paar Tipps, die Ihnen helfen, die richtige Wahl zu treffen:

  • Vergleichen Sie sorgfältig die Gebühren, einschließlich der Gebühren bei unzureichender Deckung und Rückbuchungen

  • Achten Sie auf eine einfache Webseiten-Integration mit einem Zahlungs-Gateway

  • Stellen Sie sicher, dass der Einrichtungsprozess sowohl für Ihr Unternehmen als auch für Ihre Kunden einfach ist

Die Einrichtung von ACH-Lastschriftzahlungen mit GoCardless ist schnell, einfach und sicher. Da kein Vertrag und keine Vorabzahlung erforderlich sind, kann Ihr Unternehmen ACH-Zahlungen akzeptieren, sobald es verifiziert ist. Haben Sie bereits ein gutes Buchhaltungssystem? Lassen Sie GoCardless über eine unserer Integrationen mit über 200 Partnern in Ihr aktuelles System integrieren.

Werden Sie stets pünktlich bezahlt mit GoCardless. Jetzt anmelden.

Mehr erfahren.

Sie möchten wiederkehrende Zahlungen akzeptieren?

GoCardless macht das Einziehen von wiederkehrenden Zahlungen zum Kinderspiel: für kleine und große Unternehmen.

Jetzt startenMehr erfahren