Rechtliche Hinweise

Verbotene Aktivitäten

Dies ist die aktuelle Liste verbotener Aktivitäten, für die Sie den GoCardless-Dienst nicht benutzen dürfen. Diese Liste wurde zuletzt im Mai 2015 aktualisiert.

GoCardless kann die Bereitstellung der Dienste an Sie einstellen, wenn die GoCardless-Dienste für eine der verbotenen Aktivitäten benutzt werden. Dies kann dazu führen, dass Gelder nicht an den vorgesehenen Empfänger ausgezahlt werden.

Die verbotenen Aktivitäten sind:

  • Benutzung des GoCardless-Dienstes auf eine Weise oder im Zusammenhang mit einer Aktivität, die:
    • betrügerisch oder gesetzwidrig ist;
    • Ihre Identität verfälscht oder den Eindruck vermittelt, dass Sie mit einem Dritten verbunden sind, wenn dies nicht der Fall ist;
    • gegen geltendes örtliches, nationales oder internationales Recht oder Vorschriften verstößt (insbesondere Benutzung von GoCardless im Zusammenhang mit der Lieferung von Waren oder der Erbringung von Dienstleistungen, die gegen ein solches Gesetz oder eine solche Vorschrift verstoßen);
    • Diskriminierung aufgrund von Rasse, Geschlecht, Religion, Nationalität, Behinderung, sexueller Orientierung oder Alter fördert;
    • Gewalt, illegale Drogen oder eine sonstige illegale Aktivität fördert;
    • die Rechte des geistigen Eigentums oder sonstige Eigentumsrechte eines Dritten in einer Rechtsordnung verletzt;
    • gegen eine Verpflichtung zur Wahrung der Vertraulichkeit verstößt;
    • Glücksspiel, Wetttipps, Verlosungen oder jegliche Art von Lotterie beinhaltet, außer wenn es gesetzlich gestattet ist; oder
    • die Rechte auf Privatsphäre einer Person verletzt.
  • Benutzung von GoCardless zum Verkauf oder zur Bereitstellung oder Annahme oder Leistung einer Zahlung für:
    • Artikel, die eine Lizenz oder Erlaubnis von einem Dritten erfordern, es sei denn, dass Sie eine solche Lizenz haben;
    • Drogen oder Drogenutensilien;
    • Überbrückungsdarlehen;
    • Wetttipps oder nicht regulierte Finanzberatung;
    • Währungsumtauschdienste;
    • Finanztransferdienste;
    • nachgeahmte Waren, insbesondere Designer-Handtaschen, Kleidung, Accessoires und Elektrogeräte für Verbraucher;
    • erweiterte Garantien;
    • Inkasso;
    • Geschäftsgelegenheiten, Investitionsgelegenheiten, Hypothekenberatungs- oder -minderungsdienste oder Kreditberatung;
    • Prepaid-Telefonkarten;
    • Teilzeitnutzungsrechte; oder
    • Medienaktivität, wie die Bereitstellung von Twitter-Followers, Facebook-Likes oder Ansichten auf YouTube.
  • Zugriff oder versuchter Zugriff auf eine Software, die dem GoCardless-Dienst zugrunde liegt.
  • Wissentliche oder fahrlässige Übermittlung von Daten oder Material, das Viren, Trojaner, werbefinanzierte Software, Spionagesoftware, Würmer oder sonstige schädliche Codes oder Programme enthält, die dazu dienen, den Betrieb von Software oder Hardware zu beeinträchtigten.
  • Übermittlung, Versendung oder Hochladen von unerwünschter oder nicht autorisierter Werbung oder von verkaufsförderndem Material.
  • Benutzung des GoCardless-Dienstes zur Erfassung oder versuchten Erfassung oder Übermittlung personenbezogener Daten über eine Person ohne ihre Einwilligung.
  • Benutzung des GoCardless-Dienstes als privates Bankinstitut.
  • Benutzung des GoCardless-Dienstes, um Vorauszahlungen für Waren oder Dienstleistungen zu erhalten, die erst erheblich später geliefert beziehungsweise erbracht werden.
  • Benutzung des GoCardless-Dienstes auf eine Weise, die nach vernünftiger Ansicht von GoCardless einen Missbrauch des Systems darstellt. Hierzu gehört auch das GoCardless-Überweisungssystem.
  • Benutzung des GoCardless-Dienstes auf eine Weise, die wahrscheinlich die Haftung von GoCardless oder eines Dritten auslöst, insbesondere auf eine Weise, die wahrscheinlich zu Beschwerden, Streitigkeiten, Stornierungen, Rückbuchungen, Gebühren, Bußgeldern oder Strafen führt.
  • Benutzung des GoCardless-Dienstes, um ein Konto zu kontrollieren, das mit einem anderen Konto verbunden ist, dessen Nutzer eine der obigen Aktivitäten ausgeführt haben.
  • Benutzung des GoCardless-Dienstes zum Erhalt von Zahlungen, die Pyramiden- oder Schneeballsysteme, Matrixprogramme, sonstige „Schnell-reich-werden“-Systeme oder bestimmte Multi-Level-Marketingprogramme unterstützen.
  • Benutzung des GoCardless-Dienstes zur Überweisung von Zahlungen an und von demselben Konto oder zwischen mehreren Konten, die von oder für denselben wirtschaftlichen Eigentümer geführt werden.
  • Benutzung des GoCardless-Dienstes zur Erteilung von Einzugsermächtigungen im Namen einer anderen Partei.