Ist GoCardless SCA-konform?

Erfahren Sie, warum GoCardless vollständig SCA-konform ist und wie wir wiederkehrende Zahlungen kontinuierlich verbessern.


Ist GoCardless SCA konform?

GoCardless ist vollständig SCA-konform! Unsere Kunden müssen keine zusätzlichen Autorisierungsmethoden für Zahlungen, die mit GoCardless als Folge von SCA erhoben werden, implementieren.

Das liegt daran, dass GoCardless sogenannte papierlose Lastschriftmandate verwendet, die außerhalb des Anwendungsbereichs von SCA liegen.

Die EBA hat ebenfalls bestätigt, dass für die papierlosen Lastschriftmandate keine SCA für Zahlungseinzüge, einschließlich Erstzahlungen, erforderlich ist.

Konkret bestätigte die EBA::

„Vom Zahler an den Zahlungsempfänger erteilte Mandate, die ohne direkte Beteiligung des Zahlungsdienstleisters des Kunden eingerichtet wurden, unterliegen nicht der SCA.“

Papierlose Lastschriften beziehen bei der Einrichtung nicht direkt den Zahlungsdienstleister des Kunden ein.

Es ist wichtig, dieser Bestätigung Aufmerksamkeit zu schenken. Andere Arten von Transaktionen, die vom Händler eingeleiteten werden (darunter Papierlose Lastschriften), einschließlich wiederkehrender Kartentransaktionen und E-Mandate, fallen ebenfalls nicht in den Geltungsbereich von SCA. Sie fordern jedoch eine SCA für jede anfängliche Zahlung, wenn der Zahlungsdienstleister des Endkunden bei der Einrichtung direkt einbezogen wird.

Zusätzlicher Schutz durch die Lastschrift-Garantie

Obwohl dies nicht direkt mit SCA zusammenhängt, ist es wichtig zu beachten, dass der durch die Bacs und SEPA. Lastschrift-Zahlungssysteme gebotene Schutz vor Garantie- und Schadensersatzansprüchen (und ähnliche Schutzmaßnahmen, die normalerweise für Lastschriftverfahren angeboten werden) das Risiko von Zahlungsbetrug oder anderen Missbräuchen, die den Endkunden betreffen, erheblich verringern.

Sie bieten dem Kunden Schutz, da sie berechtigt sind, eine betrügerisch oder irrtümlich vorgenommene Zahlung rückgängig zu machen, nachdem sie vom Konto des Kunden abgebucht wurde.

Was müssen bestehende GoCardless Kunden tun, um sich auf SCA vorzubereiten?

Für Zahlungen, die mit GoCardless eingezogen werden, sind weder vor, noch nach dem Stichtag am 14. September 2019 Maßnahmen erforderlich. Das liegt daran, dass, wie bereits erwähnt, Papierlose Lastschriftmandate nicht der SCA unterliegen. Wenn GoCardless jedoch nur ein Teil Ihres Zahlungsarten-Mixes ist, sollten Sie Rücksprache mit Ihren anderen Zahlungsdienstleistern halten, um zu erfahren, welche Änderungen erforderlich sind, um Ihre anderen Zahlungsmethoden auf die SCA-Anforderungen vorzubereiten. Kontaktieren Sie unser Sales Team.

Mit GoCardless einen Wettbewerbsvorteil für SCA gewinnen

Es gibt mehrere Taktiken, mit denen Unternehmen die Auswirkungen von SCA minimieren und ihre Konversionsrate und Umsätze schützen können. Dazu gehört die Nutzung von Ausnahmeregelungen und die Investition in ein Produkt wie 3DS2, das die Friktion der Zwei-Faktor-Authentifizierung minimiert – auch wenn es das Risiko eines Konversionsrückganges nicht vollständig eliminiert.

GoCardless ist vollständig SCA-konform. Das bedeutet, dass Sie, wenn Sie GoCardless zum Einziehen Ihrer Zahlungen verwenden, nicht unter dem potenziellen Konversionsverlust leiden müssen, der mit der SCA-Implementierung einhergeht.

Betrug erkennen – mit den Zahlungsinformationen von GoCardless

Die Lastschrift ist eine risikoarme Zahlungsmethode mit viel niedrigeren Rückbuchungsraten im Vergleich zu Karten. Wir arbeiten kontinuierlich daran, die Sicherheit weiter zu verbessern. So entwickelten wir beispielsweise ein Produkt, das unseren Kunden hilft, Betrugsversuche leichter zu erkennen (und zu bekämpfen), indem es Zahlungsinformationen nutzt, die aus Millionen von Transaktionen in unserem Netzwerk von mehr als 40.000 Händlern stammen.

Dies ist vergleichbar mit der sogenannten Transaktions-Risikoanalyse in der SCA-Welt, bei der ein Händler auf SCA-Anforderungen verzichten darf, wenn die Betrugsrate seines Zahlungsdienstleisters unter einem bestimmten Grenzwert liegt.

Mit dieser neuen Funktionalität analysiert GoCardless jede Transaktion und hilft Händlern dabei, Betrugsversuche zu erkennen und zu stoppen – ohne dabei die Konversion zu beeinträchtigen.

Die Kundenpräferenz für das Lastschriftverfahren

GoCardless ist SCA-konform und damit die bevorzugte Zahlungsmethode für zahlreiche Arten von wiederkehrenden Zahlungen in ganz Europa.

In einer aktuellen YouGov-Umfrage, mit rund 12.000 Verbrauchern wurde festgestellt, dass die Lastschrift, die beliebteste Zahlungsmethode in allen vier getesteten Kaufarten (Online-Abonnements, Raten, Haushaltsrechnungen und traditionelle Abonnements) und allen getesteten Märkten ist. Untersucht wurden sechs europäische Märkte (Großbritannien, Frankreich, Spanien, Deutschland, Dänemark und Schweden) sowie eine Reihe anderer internationaler Märkte.

Darüber hinaus gaben 52% der Befragten in einer GoCardless-Studie unter 4.000 Verbrauchern in Großbritannien, Frankreich, Spanien und Deutschland an, dass sie „wahrscheinlich“ oder „sehr wahrscheinlich“ für ein Abonnement per Lastschrift bezahlen würden, um einen komplexen Checkout-Prozess zu vermeiden.

Was ist GoCardless?

GoCardless bietet eine intelligentere und besser skalierbare Möglichkeit, Zahlungen entgegenzunehmen und hilft Unternehmen dabei, automatisch wiederkehrende Zahlungen von ihren Kunden auf der ganzen Welt einzuziehen.

So helfen wir bereits mehr als 40.000 Unternehmen dabei, immer pünktlich bezahlt zu werden. Kontaktieren Sie unser Sales Team.

‹ Zur Übersicht

Aktuelle Tipps von unseren Experten

Was ist eine Lastschrift? Ein Leitfaden für Zahlende

Das Lastschriftverfahren ist der einfachste, sicherste und bequemste Weg, um regelmäßige oder wiederkehrende Zahlungen zu tätigen; deshalb wird es gerne für Dinge wie zum Beispiel Stromrechnungen verwendet.

So akzeptieren Sie Zahlungen online

Wenn Sie Zahlungen online akzeptieren möchten, stehen Ihnen im Wesentlichen zwei Zahlungsarten zur Verfügung: Kredit- (oder Debit-) Kartenzahlungen und das Lastschriftverfahren. Um Ihnen zu helfen, sich mit Ihren Online-Zahlungsmöglichkeiten vertraut zu machen, haben wir für Sie die wichtigsten Optionen genau beleuchtet.

Einzugsermächtigungen

Bevor Sie Zahlungen per Lastschrift einziehen können, muss Ihnen Ihr Kunde ein sogenanntes Lastschriftmandat erteilen. Dieses Mandat wird auch als als „Einzugsermächtigung“ oder DDI (engl. Direct Debit Instruction) bezeichnet

Alle Tipps sehen


GoCardless Handbuch

Ausführliche Information zum Lastschriftverfahren