Skip to content
Öffnen Sie die Navigationsleiste der Website
Go to GoCardless homepage
Preise
AnmeldenRegistrieren

Sind Überweisungen sicher für den Verkäufer?

Autor

Zuletzt bearbeitetSept. 2022Lesezeit 1 min.

Überweisungen sind einfach die direkte Überweisung von einem Bankkonto auf ein anderes. Im Gegensatz zu anderen Zahlungsmethoden, wie etwa einem Lastschrifteinzug, müssen Unternehmen bei Überweisungen keine besonderen Vorkehrungen treffen, um Zahlungen von Kunden annehmen zu können.

Doch sind Überweisung eine sichere Zahlungsmethode für Verkäufer? Gibt es vielleicht Alternativen dazu? Darauf werden wir in diesem Artikel einen genaueren Blick werfen.

Ist Überweisung eine sichere Zahlungsmethode für Verkäufer?

Im Grunde genommen sind Überweisungen eine sichere Zahlungsmethode für Unternehmen.

Allerdings sind sie nicht gerade die praktische Bezahlungsart, da Verkäufer keine Kontrolle darüber haben, wann der Kunde wirklich bezahlt. Dies führt zu mangelnder Transparenz und einem hohen Maß an Unvorhersehbarkeit, was die Finanzplanung erschwert.

Und warum?

Nach dem Absenden der Zahlungsanforderung hat der Händler keine Kontrolle darüber, wann der Zahler die Überweisung veranlasst, und er hat kaum Einblick in deren Status.

Ein weiterer Nachteil von Überweisungen sind, dass sie mit größerer Wahrscheinlichkeit zu Zahlungsverzug, Cashflow-Problemen und erheblichem Stress für den Eigentümer führen. Denn, wie oben bereits erwähnt, kann der Händler Der Zahlungspflichtige muss nämlich die Zahlung nach Erhalt der Zahlungsanforderung veranlassen, so dass der Händler wenig Kontrolle über den Zeitpunkt hat.

Welche Alternativen gibt es zur Überweisung?

Während Überweisungen sicher sind, sind Lastschriftverfahren die besten Optionen für Unternehmen, die wiederkehrende Zahlungen von ihren Kunden einfordern müssen. Zudem können Sie Zahlungsausfälle und Zahlungsverzüge verringern.

Inwiefern unterscheidet sich das das Lastschriftverfahren von einer Überweisung?

Das Lastschriftverfahren ist ein Pull-Verfahren.

Beim Lastschriftverfahren veranlasst der Händler den Zahlungseinzug. Dieser "Pull"-Charakter hat erhebliche Vorteile:

  • Cashflow. Durch das Lastschriftverfahren hat der Händler die Kontrolle darüber, wann er bezahlt wird, und kann die Zahl der verspäteten Zahlungen reduzieren.

  • Automatisierung. Der gesamte Einzugsprozess kann automatisiert werden, was den Verwaltungsaufwand sowohl für den Händler als auch für seine Kunden reduziert.

  • Flexibel. Im Gegensatz zu Daueraufträgen können beim Lastschriftverfahren der Zahlungsbetrag und die Häufigkeit der Zahlungen variiert werden, so dass der Händler die Kontrolle behält.

Der Pull-Charakter des Lastschriftverfahrens erfordert auch einen starken Kundenschutz. Dieser wird durch die Lastschriftgarantie gewährleistet.

Sichere Zahlungsmethoden für Verkäufer

Lastschriften automatisieren den Zahlungsvorgang, geben Ihnen die Kontrolle darüber, wann und wie viel eingezogen wird, und sind als Online-Optionen verfügbar.

Wenn Sie jedoch versuchen, die Transaktionskosten niedrig zu halten, und sich keine Gedanken darüber machen wollen, dass Sie die Kartendaten Ihrer Kunden aktualisieren müssen, weil sie ablaufen, dann ist das Lastschriftverfahren über einen Drittanbieter eine hervorragende Option.

Mit GoCardless zum Beispiel können Sie ​​die Gesamtkosten für den Zahlungseinzug um 56% senken* und den Prozess automatisieren. Erfahren Sie mehr.

Werden Sie stets pünktlich bezahlt mit GoCardless.

Übernehmen Sie die Kontrolle über Ihren Cashflow und verabschieden Sie sich von teuren Kartentransaktionsgebühren.

Mehr erfahrenJetzt anmelden

Sources:

*https://gocardless.com/de-de/gc/idc-business-value/