Häufig gestellte Fragen

Preisänderungen

Ab dem 1. Februar 2020 führen wir schrittweise neue Preise für unseren bestehenden Kundenstamm ein. Die folgenden häufig gestellten Fragen helfen zu klären, warum und wie diese Preisänderung stattfindet.

Warum ändert GoCardless seine Preise?

GoCardless hilft Unternehmen seit 2011 dabei, komfortabler Zahlungen von Kunden zu erhalten.

In den letzten 8 Jahren haben wir erheblich in die Verbesserung unseres Angebots für unseren mehr als 50.000 Unternehmen umfassenden Kundenstamm investiert, für den wir jetzt jeden Monat tätig sind. Dazu gehört die Erweiterung und Verbesserung unserer Integrationen in Partner (einschließlich Xero, Sage und viele andere), die Aktualisierung unseres Dashboards und der API sowie die Entwicklung neuer Produkte, die wir in Kürze einführen werden, um Zahlungsausfällen und Betrug entgegenzuwirken. Wir haben auch unser Support-Team erweitert, um sicherzustellen, dass wir weiterhin Fragen und Probleme so schnell wie möglich lösen.

Dies ist die erste wesentliche Änderung unserer Preisgestaltung, und wir glauben, dass dies ein angemessener Ausdruck der von uns angebotenen Dienstleistungen ist. Wir haben uns die Entscheidung zur Änderung der Preise nicht leicht gemacht, da uns die Auswirkungen, die dies auf Unternehmen und Geschäftsinhaber hat, bewusst ist. Es ist jedoch nicht länger tragbar, die Preise, die wir 2011 festgelegt haben, beizubehalten.

Was ändert sich an meinen Preisen?

Die Preise auf unsere Preisgestaltungsseite gelten bereits für alle Kunden, die sich am oder nach dem 19. November 2019 bei GoCardless-Diensten angemeldet haben.

Wir sind dabei, unsere bestehenden Kunden auf diese neue Preisstruktur umzustellen. Wenn Sie sich vor dem 19. November 2019 für die GoCardless-Dienste registriert haben, werden wir sicherstellen, dass Sie im Voraus mit einer Frist von 60 Tagen vor Anwendung dieser neuen Preise auf Ihr Konto benachrichtigt werden.

Wann findet diese Preisänderung statt?

Wenn Sie im November 2019 eine Benachrichtigung über eine Preisänderung von uns erhalten haben, gelten diese neuen Preise ab dem 1. Februar 2020 für Ihr Konto. Wenn Sie keine Mitteilung erhalten haben, bleibt Ihr Preis unverändert, und wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden.

Warum habe ich keine Mitteilung zu diesen neuen Preisen erhalten?

Wir sind gerade dabei, unsere bestehenden Kunden in verschiedenen Phasen auf diese neue Preisstruktur umzustellen. Wenn Sie noch nichts von uns gehört haben, werden wir uns dieses Jahr melden und sicherstellen, dass Sie im Voraus mit einer Frist von 60 Tagen vor Anwendung dieser neuen Preise auf Ihr Konto benachrichtigt werden.

Was ist ein Höchsttransaktionsaufschlag und warum berechnen Sie ihn?

Viele unserer Kunden haben die Notwendigkeit zum Ausdruck gebracht, Zahlungen mit einem größeren Wert einzuziehen, und wir waren bisher nicht in der Lage, diesem Bedarf aufgrund des höheren Betrugs- und Rücklastschriftrisikos gerecht zu werden, das mit Höchsttransaktion einhergeht. Wir lösen dieses Problem mit der Einführung eines Höchsttransaktionsaufschlags, sodass Kunden nun die Möglichkeit haben, Zahlungen mit einem höheren Wert einzuziehen.

Kunden, die keine Zahlungen mit hohem Wert einziehen, sind davon nicht betroffen. Dieser Zuschlag von 0,1% gilt nur für den Teil der Zahlung, der über einem festgelegten Schwellenwert liegt (beispielsweise beträgt der Schwellenwert für Kunden in Großbritannien 2.000 GBP). Informationen zu den für Sie geltenden Schwellenwerten finden Sie auf der Preisgestaltungsseite unserer Website.

Beachten Sie, dass die Höchsttransaktionsgebühr nur bei Inlandstransaktionen fällig wird und dieser nicht für internationale Zahlungen gilt.

Erheben Sie Gebühren für fehlgeschlagene Transaktionen oder Rücklastschriften?

Wenn Sie in Deutschland, Österreich oder den USA ansässig sind, wird eine Gebühr für Rücklastschrift- und Transaktionsfehler erhoben. Dies spiegelt die Kosten wider, die in diesen Märkten für die Vergabe der Gläubiger-Identifikationsnummer bzw. Service User Number zuständige Bank anfallen.

Wenn Sie in einem anderen Land ansässig sind, in dem wir tätig sind, berechnen wir weiterhin keine Gebühren für fehlgeschlagene Transaktionen oder Rücklastschriften.

Ich ziehe jeden Monat eine große Menge an Zahlungen ein. Bietet GoCardless volumenbasierte Preise an?

Ja, das machen wir. In einigen Fällen und abhängig von Ihrem Transaktionsvolumen können Sie möglicherweise einen günstigeren Preis aushandeln, indem Sie einen Jahresvertrag mit uns abschließen. Wenn Sie an kundenspezifischen volumenbasierten Preisen interessiert sind, wenden Sie sich bitte hier an unser Verkaufsteam.

Ich weiß nicht genau, welche Preise für mich derzeit gelten. Wie kann ich das herausfinden?

Bitte wenden Sie sich an unser Support-Team, damit wir Ihnen helfen können, Ihre aktuellen Preise zu finden.

GoCardless auf Social Media

Deutsches Büro: GoCardless GmbH, Herzogspitalstr. 24, München, 80331, Deutschland

GoCardless SAS, 23-25 Avenue Mac-Mahon, Paris, 75017, Frankreich

GoCardless SAS, Tochtergesellschaft von GoCardless Ltd, ist von der ACPR (französische Aufsichts- und Kontrollbehörde) in Frankreich als Zahlungsdienst in der Europäischen Union autorisiert (Bankkode 17118).

GoCardless Ltd., Sutton Yard, 65 Goswell Road, London, EC1V 7EN, Vereinigtes Königreich

GoCardless Ltd ist von der Financial Conduct Authority (FCA) im Vereinigten Königreich als Zahlungsdienst autorisiert (Registrierungsnummer 597190).