Skip to content
Go to GoCardless homepage
PreiseEntwickler
AnmeldenRegistrieren
BrotkrumenRessourcenZahlungen

Wachsende Unternehmen sollten Banküberweisungen vermeiden.

In Deutschland zahlen die meisten Verbraucher hauptsächlich per Girokarte und per Lastschriftverfahren. Die Nutzung digitaler Brieftaschen nimmt jedoch stetig zu.

Im B2B-Bereich scheinen die Zahlungsmethoden jedoch in der Vergangenheit festzustecken. Die meisten, der getätigten Geschäftstransaktionen, werden nach wie vor per Banküberweisung getätigt.

In diesem Artikel werden die Vor- und Nachteile der Banküberweisung für Unternehmen untersuchen und die Frage beantworten, warum so viele Firmen noch darauf setzen. Dabei werden wir Ihnen auch alternative Zahlungssysteme vorstellen, die Ihr Unternehmen in die Zukunft führen.

Die Vorteile der Banküberweisung

Die meisten Unternehmen nutzen die Banküberweisung aus zwei wesentlichen Gründen, um sich bezahlen zu lassen:

  • Es fallen keine Transaktionsgebühren für kleinere Beträge an

  • Die Fehlerquote bei Zahlungen ist niedrig

Die Tatsache, dass bei der Banküberweisung keine Transaktionsgebühren anfallen (außer für große Beträge), sorgt für eine enorme Kosteneinsparung. Bei Kreditkartenzahlungen können mitunter über 3% Gebühren auf den gesamten Betrag erhoben werden. Die vergleichsweise langfristigen Einsparungen sowie die niedrige Fehlerquote sind klare Pluspunkte für die Banküberweisung. Kreditkartenzahlungen weisen eine Fehlerquote von 5% und mehr auf. Jede fehlgeschlagene Zahlung ist sowohl mit Gewinneinbußen, als auch mit zusätzlichem Verwaltungsaufwand für Abhilfemaßnahmen verbunden. Dies ist besonders für Unternehmen mit schmalen Gewinnmargen problematisch.

Doch was sind die Nachteile? Die Banküberweisung hat ihre Tücken – und einige davon können langfristige Folgen für Ihr Unternehmen haben!

Wann die Banküberweisung problematisch für Sie wird

Die Einschränkungen von Push-Zahlungen

Das größte Problem der Banküberweisung ist, dass es sich um eine so genannte Push-Zahlungsmethode handelt. Das heißt, jede einzelne Zahlung wird von Ihrem Kunden, dem Zahler, ausgelöst. Daher haben Sie, als Unternehmen und Zahlungsempfänger, keine Kontrolle über Ihre Bezahlung.

Push-Zahlungen wie Banküberweisungen können zu einem längeren Zahlungsziel und einer Anhäufung alter Forderungen führen, da Kunden zwangsläufig vergessen (oder vergessen wollen), Rechnungen zu begleichen. Der GoCardless-Kunde AutoTask zum Beispiel, muss dreieinhalb Mal länger auf Push-Zahlungen warten als auf Pull-Zahlungen (mehr zu Pull-Zahlungen im Folgenden).

Eine Zerreißprobe für Ihre Kundenbeziehungen

Wollen Sie eine ausstehende Banküberweisung von Ihren Kunden eintreiben, führt der Weg über ein potenziell unangenehmes Gespräch mit Ihren Schuldnern. Verspätete Zahlungen führen also nicht nur zu Cashflow-Problemen, sondern können auch zur Zerreißprobe für Ihre Kundenbeziehungen werden, wenn Sie Ihre Kunden ständig an die ausstehend Zahlung erinnern müssen.

Ein hoher, manueller Verwaltungsaufwand

Banküberweisungen ziehen einen hohen, manuellen Verwaltungsaufwand mit sich, um zu ermitteln, ob alle Zahlungen erfolgreich waren, ob der Betrag übereinstimmt und ob die Zahlungen rechtzeitig eingegangen sind. Dies kostet viel unnötige Zeit.

Das Team von Propel by Deloitte reduzierte seine Abhängigkeit von der Banküberweisung und spart seit dem jeden Monat 15 Stunden ein, die normalerweise für die Zahlungsverwaltung aufgebracht worden wären. In manchen Fällen wird so viel Zeit durch die Senkung des Verwaltungsaufwandes gewonnen, dass Mitarbeiter derart entlastet werden, dass sie sich auf andere Aktivitäten konzentrieren können, die dem Unternehmen zum Wachstum verhelfen.

Trotz der niedrigen Fehlerquote der Banküberweisungen, schlägt noch immer ein kleiner Anteil an Zahlungen fehl. Das Problem der Banküberweisung ist, dass Sie keine Benachrichtigung darüber erhalten und diese fehlgeschlagenen Zahlungen bei der Abstimmung am Ende des Monats manuell ausfindig machen müssen.

Mangelnder Schutz

Sobald eine Banküberweisung erfolgt ist, lässt sie sich nicht mehr rückgängig machen. Es fehlt also am Schutz des Zahlers. Wenn Ihr Kunde seine Zahlung auf das falsche Konto überwiesen hat, besteht keinerlei Garantie, dass er den Betrag zurück bekommt.

Wie können Sie die Banküberweisung erfolgreich ersetzen?

Die Nachteile der Banküberweisung für Ihr Unternehmen, Ihr Team und Ihre Kunden liegen, trotz einiger Vorteile, ganz klar auf der Hand. Das gilt insbesondere, wenn Ihr Unternehmen zu wachsen beginnt. Denn schon kleine Probleme können mit dem Wachstum des Unternehmens zu ernsten Schwierigkeiten führen.

Doch welche Alternative gibt es? Kreditkarten gehen mit hohen Fehlerquoten einher und Bargeld oder Schecks bieten noch weniger Transparenz und Schutz.

Eine mögliche Alternative ist die Lastschrift. Sie bietet eine sehr niedrige Fehlerquote und obwohl es bei der Verwaltung durch einen Anbieter unweigerlich Gebühren gibt, sind diese erheblich niedriger als bei Kreditkarten (normalerweise etwa 1% bei Lastschriftverfahren).

Die meisten Deutschen begleichen mindestens eine Haushaltsrechnung per Lastschrift. Zudem ist sie eine sichere Zahlungsmethode. Es gibt also keinen Grund, warum dies nicht für Unternehmen der Fall sein sollte.

Darüber hinaus bietet sie eine Reihe weiterer Vorteile gegenüber der Banküberweisung:

Von Push zu Pull

Die Banküberweisung ist, wie bereits erwähnt, eine Push-Zahlungsmethode, bei der Ihr Kunde die Zahlung jedes Mal aktiv autorisieren muss. Sie als Unternehmen können nicht genau kontrollieren, wann das Geld auf Ihrem Konto eingeht. Das Lastschriftverfahren hingegen ist eine so genannte Pull-Zahlungsmethode. Dies bedeutet, dass Ihr Kunde Ihr Unternehmen ermächtigt, vereinbarte Beträge von seinem Konto entweder einmalig oder regelmäßig abzubuchen.

Duncan Barrigan, VP Product bei GoCardless, hat näher erläutert, warum die sich wandelnde Unternehmenslandschaft noch mehr Möglichkeiten für den zunehmenden Einsatz der pull-basierten Zahlungsmethoden bietet.

Im konkreten Beispiel, zur Umstellung auf eine Pull-Zahlungsmethode, bedeutet das: Der GoCardless-Kunde IntY konnte sein Zahlungsziel seit dem Wechsel von der Banküberweisung zur Lastschrift um 67% verkürzen.

Volle Transparenz

Der Mangel an Transparenz ist ein großes Problem für jedes Unternehmen, das eine zuverlässige Einnahmequelle schaffen und verwalten möchte. Ohne Transparenz können Sie einfach nicht wissen, wie effizient Ihre Zahlungsabwicklung ist. Es sei denn, es erfolgt eine konstante (sowie manuelle und daher fehleranfällige) Verwaltung.

Während das Lastschriftverfahren je nach Anbieter variiert, liefert es detaillierte Kennzahlen zu verschiedenen Aspekten des Zahlungseinzugs.

Bei GoCardless haben Sie beispielsweise den Überblick über:

  • Jede eingehende Zahlung und deren Betrag

  • Ihre monatliche Auszahlungssumme

  • Fehlgeschlagene oder abgelehnte Zahlungen

  • Die Ursache fehlgeschlagener Zahlungen

Wenn Sie einen Überblick darüber haben, welche Zahlungen fehlgeschlagen sind und warum, können Sie den Zahlungseinzug sofort erneut veranlassen, um so die Summe an fehlgeschlagenen und ausstehenden Zahlungen zu reduzieren.

Dieser Überblick ermöglicht also einen viel einfacheren Abgleich über eine unserer Partner-Integrationen.

Keine unangenehmen Gespräche mehr

Wenn Sie Ihren Kunden die Verantwortung abnehmen, an die Begleichung Ihrer Rechnungen zu denken, sorgt dies für eine sehr viel bessere Beziehungen. Denn die Automatisierung einer pull-basierten Zahlungsmethode, die Erhöhung der Transparenz und die Möglichkeit, Zahlungen erneut einzuziehen, reduzieren die Notwendigkeit, unangenehme Gespräche mit Ihren säumigen Kunden führen zu müssen.

„Dank GoCardless gehören diese unangenehmen Gespräche mit unseren Kunden der Vergangenheit an! Das spart Zeit und es hilft unserem Cashflow – das ist ein Riesenvorteil!“, betont Saija Mahon, Gründerin und Geschäftsführerin von Mahon Digital.

Der Wechsel zum Lastschriftverfahren ist ganz einfach

Sie denken das Lastschriftverfahren könnte eine perfekte Alternative zur Banküberweisung für Ihr Unternehmen sein? Sprechen Sie mit einem Lastschrift-Experten von GoCardless!