Skip to content
Go to GoCardless homepage
Preise
AnmeldenRegistrieren

P2P-Kredite für Kleinunternehmen

Bei P2P-Krediten (Peer-to-Peer-Krediten) handelt es sich um ein relativ neues Konzept, sodass Sie vielleicht noch nicht damit in Berührung gekommen sind. Es könnte jedoch der Schlüssel zu der von Ihnen benötigten Unternehmensfinanzierung sein. Aber was sind Peer-to-Peer-Kredite? Lesen Sie weiter, um mehr darüber zu erfahren.

Was ist ein Peer-to-Peer-Kredit?

Ein P2P-Kredit ist eine Möglichkeit, Privatpersonen oder Unternehmen Geld zu leihen. Die Person, die den Kredit anbietet, legt einen bestimmten Zinssatz und einen bestimmten Betrag fest, auf den dann die anderen Nutzer bieten. Die Käufer können sich umsehen, um einen Peer-Kredit zu finden, der ihren Bedürfnissen entspricht.

Im Rahmen eines solchen Kredites leihen Sie sich im wesentlichen Geld von einer anderen Person oder mehreren Personen. Sie gilt als neuer und alternativer Weg der Kapitalbeschaffung im Vergleich zu den traditionellen Wegen wie Bankdarlehen oder Ansprache von Investoren.

Das mag einfach klingen, aber in Wirklichkeit geht es darum, Menschen anzusprechen, in der Hoffnung, eine Finanzierung zu erhalten. Es ist so, als würde man einen Freund eines Freundes fragen, nur eben mithilfe des Internets. Man kann dies auch als Crowdlending bezeichnen, was dem Crowdfunding insofern ähnelt, als jeder einen Beitrag leisten kann (mit dem wichtigen Unterschied, dass die Kreditgeber eine Rückzahlung erwarten).

Wie funktioniert ein Peer-to-Peer-Kredit?

P2P-Websites funktionieren wie Marktplätze. Sie bringen Menschen oder Unternehmen, die Geld verleihen wollen, mit denen zusammen, die einen Kredit aufnehmen möchten. Auf diese Weise können Kreditnehmer eine Finanzierung erhalten, ohne sich an die traditionellen Finanzierungsquellen wie Banken und Bausparkassen zu wenden. Auf einigen Websites wird das Geld, das Sie verleihen, automatisch unter vielen Kreditnehmern aufgeteilt, auf anderen können Sie wählen, wem Sie Ihr Geld leihen möchten.

Die Zinssätze bei P2P-Krediten sind in der Regel höher als bei herkömmlichen Sparkonten. Im Allgemeinen gilt: Je höher der Zinssatz, desto größer ist das Risiko, dass jemand das Darlehen nicht zurückzahlen kann.

P2P-Kredite Vorteile

  • Ausreichend Optionen: Wenn eine Bank Ihren Kredit ablehnt, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es bei anderen Banken ähnlich ist. Es gibt jedoch eine Vielzahl von Plattformen und Kreditgebern für P2P-Kredite, von denen jeder sein eigenes Verhältnis von Risiko und Ertrag hat.

  • Egal ob klein oder groß: Peer-to-Peer-Darlehen können für Kredite in verschiedenen Größenordnungen genutzt werden, von relativ großen Summen bis hin zu einer kleinen Finanzspritze, die Ihr Unternehmen vielleicht braucht, um den Cashflow zu verbessern.

  • Ideal für Menschen mit schlechter Bonität: Bei Peer-to-Peer-Krediten schließt eine schlechte Bonität nicht automatisch aus, dass Sie einen Kredit erhalten können.

  • Einfach: Mit nur wenigen Klicks erhalten Sie das Geld, das Sie brauchen, solange jemand bereit ist, es Ihnen zu geben.

  • Volle Kontrolle: Im Gegensatz zu traditionellen Investoren erwarten Peer-to-Peer-Kreditgeber nicht, dass sie im Gegenzug für ihre Investition einen Anteil an Ihrem Unternehmen erhalten; Ihr Unternehmen gehört weiterhin zu 100 % Ihnen.

P2P-Kredite Nachteile

  • Zinssätze: Die Zinssätze können höher sein als bei einem herkömmlichen Bankkredit.

  • Kreditwürdigkeit: Die Kreditgeber prüfen Ihre Kreditwürdigkeit, was als "harte" Anfrage gilt (und sich auf Ihr Rating auswirkt).

  • Sicherheit: Peer-to-Peer-Kredite sind nicht durch das Financial Services Compensation Scheme abgedeckt, sodass die Kreditgeber nicht so gut geschützt sind.

P2P-Kredit aufnehmen als Kleinunternehmen: so geht’s

Wenn Sie Geld leihen möchten, sollten Sie zunächst P2P-Kreditgeber vergleichen und einen finden, mit dem Sie sich wohlfühlen.

  1. Eröffnen Sie ein Konto bei einem P2P-Kreditgeber und zahlen Sie etwas Geld per Debitkarte oder Direktüberweisung ein.

  2. Legen Sie den gewünschten Zinssatz fest oder vereinbaren Sie einen der angebotenen Zinssätze.

  3. Leihen Sie einen Geldbetrag für einen bestimmten Zeitraum aus - zum Beispiel für drei oder fünf Jahre. Möglicherweise müssen Sie für das Ausleihen eine Gebühr zahlen (z. B. 1 % der Kreditsumme).

Beachten Sie, dass einige Kreditgeber eine "Autobid"-Funktion haben.

Das bedeutet, dass Sie für jedes Unternehmen einen Höchstbetrag und den niedrigsten Zinssatz festlegen können, zu dem Sie bereit sind, ein Darlehen zu gewähren.

P2P-Kredite Risiko

P2P-Kredite können aus verschiedenen Gründen riskant sein. Sehen wir uns einige diese Risiken an, denn es ist nützlich, diese zu verstehen und zu wissen, wie sie verringert werden können.

Das Risiko eines Zahlungsausfalls

Die Person oder das Unternehmen, der bzw. dem Sie Geld leihen, ist möglicherweise nicht in der Lage, das Geld zurückzuzahlen (dies wird als "Ausfall" bezeichnet).

Je höher die Ausfallquote auf einer P2P-Website ist, desto höher ist die Zahl der Personen oder Unternehmen, die ihre Kredite nicht zurückzahlen können.

Im Gegensatz zu Bank- und Bausparguthaben ist das Geld, das Sie über eine P2P-Website verleihen, nicht durch ein sogenanntes “Financial Services Compensation Scheme” abgedeckt.

Einige P2P-Websites bieten jedoch Notfall- oder Rückstellungsfonds an, die im Falle eines Zahlungsausfalls eines Kreditnehmers ausbezahlt werden.

Diese Rückstellungsfonds sind von Website zu Website sehr unterschiedlich. Wenn Sie also mit dem Gedanken spielen, ein Kreditgeber zu werden, ist es wichtig zu wissen, was abgedeckt ist.

Das Risiko einer vorzeitigen oder verspäteten Rückzahlung

Wenn Ihr Darlehen vorzeitig oder verspätet zurückgezahlt wird, könnten Sie weniger Gewinn machen als erwartet. Wenn ein Kredit vorzeitig zurückgezahlt wird, können Sie das Geld einfach wieder ausleihen.

Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass Sie das Geld nicht mehr zum gleichen Zinssatz verleihen können.

Das Risiko, dass die P2P-Website pleite geht

Sie könnten Geld verlieren, wenn das P2P-Unternehmen selbst in Konkurs geht (wie es bei einigen der Fall war). Wenn sie jedoch von der Financial Conduct Authority (FCA) reguliert werden (was für alle im Vereinigten Königreich tätigen P2P-Kreditgeber gilt), müssen sie die Gelder der Kreditgeber auf zweckgebundenen Konten getrennt von ihren eigenen aufbewahren.

Wir können helfen

GoCardless hilft Ihnen, Zahlungseinzüge zu automatisieren, sodass Ihr Team weniger Verwaltungsaufwand mit der Einforderung von Rechnungen hat. Lesen Sie hier, wie GoCardless Ihnen bei Ad-hoc-Zahlungen und wiederkehrenden Zahlungen helfen kann.