Skip to content
Go to GoCardless homepage
Preise
AnmeldenRegistrieren

Effiziente Überwachung jedes Zahlungseingangs

Autor

Zuletzt bearbeitetFeb. 2022Lesezeit 2 min.

Ein pünktlicher Zahlungseingang ist das A und O für die Liquidität eines Unternehmens. Werden Rechnungen verspätet oder gar nicht beglichen, so kommt es zu finanziellen Engpässen, die großen finanziellen Schaden anrichten können. Um dies zu vermeiden, haben viele große und kleine Unternehmen ein Forderungsmanagement. Lesen Sie hier, wie es überhaupt zu Zahlungsverzug oder -ausfällen kommt und wie Sie effizient jeden Zahlungseingang prüfen können.

Warum kommt es zum Zahlungsverzug?

Zu einem Zahlungsverzug oder gar Zahlungsausfall kommt es besonders dann, wenn Sie Zahlungsarten anbieten, bei denen die Verantwortung allein beim Kunden liegt. Das ist zum Beispiel beim Kauf auf Rechnung der Fall. Dabei schickt der Händler die Ware bereits los, bevor das Geld auf seinem Konto eingegangen ist. Die Folge: Das Risiko liegt einzig und allein auf Händlerseite, im Extremfall wendet er Wochen oder Monate damit auf, die offene Forderung zu verfolgen.

Im Durchschnitt gehen fast 10 % der Rechnungen in Deutschland verspätet ein. Das zieht nicht nur finanzielle Probleme mit sich, sondern bedeutet auch Stress für Mitarbeiter und Manager. Anstatt Zeit und Energie in den Wachstum des Unternehmens zu stecken, setzt man wertvolle Ressourcen dafür ein, das Geld einzutreiben. Besonders für kleine oder mittelständische Unternehmen ist das eine große Belastung.

Was kann ich tun, um einen pünktlichen Zahlungseingang zu garantieren?

Es gibt einige Möglichkeiten, Zahlungsverzüge und -ausfälle zu vermeiden. Die deutliche Ausschreibung des Zahlungsziels ist in jedem Fall eine Möglichkeit, auch die klare Darlegung der Bedingungen und Folgen bei Zahlungsverzug oder -ausfall helfen oft, den Kunden zur pünktlichen Begleichung der Rechnung zu bekommen.

Um das Forderungsmanagement zu entlasten, bietet es sich jedoch an, auf Pull- anstelle von Push-Payments umzusteigen. Bieten Sie beispielsweise das Lastschriftverfahren als Zahlmöglichkeit an, so ziehen Sie als Händler die entsprechende Summe vom Konto des Kunden ein und müssen nicht auf dessen Überweisung warten.

Jeden Zahlungseingang manuell nachzuhalten, ist nicht nur zeitaufwändig, sondern auch anfällig für Fehler. Je mehr ein Unternehmen wächst, desto mehr Zahlungseingänge muss es überprüfen. Auch Verzögerungen und Ausfälle müssen nachgehalten und verfolgt werden.

GoCardless hilft Ihnen dabei, das Lastschriftverfahren schnell und einfach einzurichten und jeden Zahlungseingang zu prüfen. Sie erhalten eine Übersicht aller offenen und beglichenen Rechnungen und können leicht einsehen, ob eine Abbuchung fehlgeschlagen ist. Dabei hilft Ihnen auch das Success+ Feature, das automatisch versucht, fehlgeschlagene Abbuchungen erneut durchzuführen. 8.000 Händler haben diese Funktion bereits in Anspruch genommen und von unserer durchschnittlichen Rückerstattungsquote von 70 % profitiert.

Effizientes Forderungsmanagement mit GoCardless

Mit Hilfe von GoCardless werden Zahlungsverzüge und -ausfälle erheblich minimiert. Zudem erleichtert GoCardless es, jeden Zahlungseingang festzustellen und entlastet so das Forderungsmanagement. Damit haben alle Mitarbeiter weniger Stress und können sich auf das Wesentliche konzentrieren: das Wachstum des Unternehmens. Nicht zuletzt wird auch der Cashflow und damit die finanzielle Gesundheit des Unternehmens gesichert.

Wir können helfen

GoCardless hilft Ihnen, Zahlungseinzüge zu automatisieren, sodass Ihr Team weniger Verwaltungsaufwand mit der Einforderung von Rechnungen hat. Lesen Sie hier, wie GoCardless Ihnen bei Ad-hoc-Zahlungen und wiederkehrenden Zahlungen helfen kann.

Sie möchten wiederkehrende Zahlungen akzeptieren?

GoCardless macht das Einziehen von wiederkehrenden Zahlungen zum Kinderspiel: für kleine und große Unternehmen.

Jetzt startenMehr erfahren