Skip to content
Go to GoCardless homepage
Preise
AnmeldenRegistrieren

Abo-Zahlungen: das müssen Sie wissen

Viele Unternehmen bauen heutzutage langfristige Kundenbeziehungen auf, indem sie ihren Kunden Abonnements anbieten. Abonnements sind sowohl für Unternehmen als auch für Verbraucher ein Gewinn: Unternehmen erhalten einen stetigen Umsatzstrom, während Verbraucher von einer reibungslosen Abrechnung auf wiederkehrender Basis für Produkte oder Dienstleistungen profitieren, die ihnen einen Mehrwert bieten.

Wiederkehrende Zahlungen und Abrechnungstechnologien für Abonnements halten Kunden und Händler in Verbindung. Gleichzeitig können Unternehmen, die nahtlose Abonnements anbieten, mehr Zeit für die Bereitstellung wertvoller Produkte und Dienstleistungen aufwenden und müssen weniger Zeit für die Verwaltung eines defekten Zahlungssystems aufwenden.

Hier ist alles, was Sie über Abo-Zahlungen wissen müssen.

Sind Abo-Zahlungen ident mit wiederkehrenden Zahlungen?

Abonnementabrechnungen und wiederkehrende Zahlungen gehen Hand in Hand. Wenn sich ein Kunde für ein Konto anmeldet, erklärt er sich damit einverstanden, regelmäßige Zahlungen für den ununterbrochenen Zugang zu einem Dienst zu leisten. Kunden können sich einmalig anmelden und ihre Konten automatisch abrechnen lassen, sei es jährlich, monatlich oder auf andere Weise.

Wiederkehrende Zahlungen

Bei wiederkehrenden Zahlungen handelt es sich um ein Geschäftsmodell, bei dem Kunden und Händler eine dauerhafte Beziehung eingehen und nicht nur einen einmaligen Kauf tätigen. Die Kunden geben ihre Rechnungsdaten einmalig ein und erteilen dem Händler die Erlaubnis, sie zu den vereinbarten Kosten und in der vereinbarten Häufigkeit (meist per Lastschriftmandat) zu belasten.

Abo-Zahlungen

Bei der Abonnementabrechnung handelt es sich im Zusammenhang mit wiederkehrenden Zahlungen um den automatischen, regelmäßigen Abrechnungsprozess, der stattfindet, nachdem sich ein Kunde für die Nutzung eines Dienstes angemeldet hat. Dabei kann es sich um eine monatliche Rechnung für das Abonnement einer Zeitschrift, eines Streaming-Dienstes, eines SaaS-Produkts, einer "Box des Monats" oder anderer ähnlicher wiederkehrender Dienste handeln. Das Geld wird regelmäßig vom Konto der Kunden eingezogen, sie haben aber die Möglichkeit, jederzeit zu kündigen.

Anstatt den Kunden regelmäßig zur Zahlung aufzufordern, wird der geschuldete Betrag automatisch von seinem Konto auf das des Unternehmens überwiesen. Der Kunde erhält eine Quittung, aber ansonsten verläuft die Transaktion im Hintergrund.

Wie funktionieren Abo-Zahlungen?

Während der Zahlungsvorgang aus Sicht des Kunden schnell und einfach ist, sind hinter den Kulissen einige Schritte erforderlich:

  1. Der Kunde wählt seinen bevorzugten Zahlungsplan und seine Zahlungsmethode aus.

  2. Der Händler erhält die Bestellinformationen und nutzt einen Dienst, um die Abonnementabrechnung zu verwalten.

  3. Der Dienst zur Zahlungsabrechnung wickelt die Zahlung von dort aus ab. Das Geld wird vom Konto des Kunden eingezogen.

  4. Der Kunde erhält eine Rechnung und regelmäßige Abrechnungen.

Vorteile von Abo-Zahlungen

Ein Geschäftsmodell mit wiederkehrenden Zahlungen hat sowohl für Händler als auch für Kunden viele Vorteile:

1. Minimierung des Risikos

Kunden geben ihre Rechnungsdaten nur einmal ein. Die Zahlungen werden dann automatisch abgewickelt. Weniger Eingaben bedeuten weniger Möglichkeiten für Fehler oder Betrug.

2. Vereinfachung des Zahlungsvorganges

Niemand möchte einen Umweg machen, um für ein Produkt zu bezahlen. Tatsächlich kann Ihr Bezahlvorgang fast 40 % Ihres Umsatzes beeinflussen. Unternehmen müssen nicht nur komplexe Zahlungsprozesse vereinfachen, sondern auch die Arbeit, die Kunden in Zukunft leisten müssen, auf ein Minimum reduzieren. Ein schnelles und einfaches Anmeldeverfahren jetzt bedeutet weniger Arbeit später.

3. Eingehen auf die Bedürfnisse der Kunden

Wenn Sie als Händler verschiedene Zahlungspläne anbieten, können Sie auf die spezifischen Bedürfnisse Ihrer Kunden eingehen, ohne sie zu zwingen, für Schnickschnack zu bezahlen, an dem sie nicht interessiert sind. Durch das Angebot verschiedener Zahlungsmethoden können Sie Ihren Kunden außerdem zeigen, wo und wie sie am liebsten bezahlen.

4. Ausblick auf die Budgetierung und Stabilisierung der Einnahmen

Ein klarer Überblick über die monatlichen oder jährlichen Ausgaben hilft Ihren Kunden bei der Budgetplanung. Es gibt keine unerwarteten Gebühren oder Servicekosten. Und das hilft nicht nur ihnen, sondern auch den Unternehmen, die sie bezahlen.

Garantierte Einnahmen sind von großer Bedeutung, und das nicht nur, weil Abonnenten wertvoller werden, je länger sie den Dienst nutzen. Die Abrechnung im Abonnement bietet Unternehmen eine stabile Einnahmeprognose. Die Fähigkeit, Prognosen zu erstellen, ermöglicht es Unternehmen zu skalieren. Außerdem kann die Vorausschau, die mit der Abonnementabrechnung einhergeht, eine bessere Planung, weniger Produktverschwendung und einen höheren ROI bedeuten.

5. Skalierung und Entwicklung von Angeboten

Dank der garantierten Einnahmen, die ein Abonnementmodell mit sich bringt, sind Unternehmen in der Lage, ihre Produkte und Dienstleistungen regelmäßig zu verbessern.

So bringen Dienste wie Netflix ständig neue Inhalte heraus, während Unternehmen wie Apple, die ihre Kunden dazu bringen, ein Abonnement abzuschließen (z. B. iCloud-Speicher oder das iPhone-Upgrade-Programm), ihren Kunden jedes Jahr ein besseres Produkt anbieten.

Wir können helfen

GoCardless hilft Ihnen, Zahlungseinzüge zu automatisieren, sodass Ihr Team weniger Verwaltungsaufwand mit der Einforderung von Rechnungen hat. Lesen Sie hier, wie GoCardless Ihnen bei Ad-hoc-Zahlungen und wiederkehrenden Zahlungen helfen kann.

Sie möchten wiederkehrende Zahlungen akzeptieren?

GoCardless macht das Einziehen von wiederkehrenden Zahlungen zum Kinderspiel: für kleine und große Unternehmen.

Jetzt startenMehr erfahren