Skip to content
Go to GoCardless homepage
Preise
AnmeldenRegistrieren

Skalieren & optimieren Sie Ihre Zahlungs-Infrastruktur

Für Unternehmen, die erfolgreich skalieren wollen, ist eine solide und zuverlässige Infrastruktur ihrer Zahlungen von entscheidender Bedeutung. Denn eine schlechte Zahlungs-Infrastruktur bedeutet, dass Kosten im Zahlungsverkehr schnell steigen können, Prozesse sich verlangsamen und sogar die Wettbewerbsfähigkeit beeinträchtigt werden kann.

Setzen Sie auf Cloud Native-Ansatz

Um den Erwartungen eines anspruchsvollen Kundenstamms gerecht zu werden, sollten sich Unternehmen zwingend Firmen zum Vorbild nehmen, die erfolgreich auf Cloud Native setzen.  

Diese nutzen die Vorteile der Cloud-Technologie, um bei der Bereitstellung von Code flexibel zu sein und häufige und schnelle Produktänderungen zu ermöglichen. Das bedeutet, dass diese Unternehmen ihr Produktangebot regelmäßig weiterentwickeln und verbessern können. Die Kunden erwarten, dass die von ihnen genutzte Technologie keine Ausfallzeiten aufweist und dass Leistungsprobleme sofort gelöst werden können. Machen Sie sich bewusst: Schon wenige Minuten Ausfallzeit können dazu führen, dass Nutzer zu einem Ihrer Konkurrenten wechseln.

Cloud-Native Systeme sind so konzipiert, dass sie schnelle Veränderungen und umfangreiche Projekte bewältigen können und belastbar sind. Dies wird erreicht, indem Partnerschaften mit Drittanbietern eingegangen werden, um neue Funktionen zu integrieren, anstatt sich auf selbst entwickelte oder interne Lösungen zu verlassen. Dabei setzen sie vor allem auf Automatisierung und Portabilität über verschiedene Bereiche hinweg, so dass Softwareänderungen und neue Funktionen regelmäßig eingeführt werden können.

Bekannte Unternehmen, die Cloud Native nutzen, wie Netflix, Uber und WeChat haben Tausende von Diensten in Produktion und stellen sie bis zu 1.000 Mal am Tag bereit. Dieser Architekturstil gibt ihnen die Flexibilität, kleine Bereiche von Live-Anwendungen sofort zu aktualisieren und sie bei Bedarf individuell zu skalieren.

Aber nicht nur Großunternehmen profitieren von einem Cloud Native.

Seien Sie flexibel und kommen Sie schnell auf den Markt 

Unternehmen, die Cloud Native nutzen, sind flexibel. So können sie ihre Systeme schnell den Gegebenheiten und dem Bedarf anpassen.

Im Gegensatz zu selbst entwickelten Systemen können Unternehmen mit Cloud Native wachsende Transaktionsvolumina bewältigen, die bevorzugten Zahlungsmethoden der Kunden einbeziehen und neue Währungen bei der Erschließung neuer internationaler Märkte berücksichtigen. 

Flexibles Projektmanagement wird häufig von Unternehmen, die Cloud Native nutzen, eingesetzt, um häufige und iterative Änderungen vorzunehmen. So können Funktionen, Produkte und Dienste unabhängig voneinander aktualisiert und schnell bereitgestellt werden. 

Seien Sie belastbar

Um in einer unsicheren und sich stetig wandelnden Wirtschaft bestehen zu können, müssen Unternehmen in der Lage sein, sich an Veränderungen auf dem Markt und von Kundenanforderungen anzupassen.

Jeder Kunde ist anders, und keine Zahlungsmethode entspricht den Bedürfnissen aller Kunden. Wenn Sie Ihre Zahlungs-Infrastruktur skalieren, sollten Sie Ihre Zahlungsabdeckung erhöhen. Dies tun Sie, indem Sie die richtige Mischung von Zahlungsmethoden anbieten, um die größte Anzahl von Kunden zu erreichen und die Konversion zu verbessern. 

YouGov Research hat im Auftrag von GoCardless herausgefunden, dass Zahlungsmethoden, die eine Registrierung vor dem Kauf erfordern, wie z. B. Paypal oder Kreditkarten, eine geringere Akzeptanz haben als solche, die auf einer Bankverbindung basieren, wie z. B. das Lastschriftverfahren.

Eine größere Anzahl von Währungen, die Sie neben verschiedenen Zahlungsarten anbieten, kann ebenfalls die Konversion und die Stabilität Ihres Unternehmens verbessern. Zuora fand heraus, dass Unternehmen, die fünf oder mehr Währungen akzeptieren, 8 % schneller wachsen als jene, die nur eine Währung akzeptieren.

Der Eintritt in neue internationale Märkte ist für jedes Unternehmen besonders schwierig und zeitaufwändig. Es gilt sich zurechtzufinden, Partnerschaften mit Banken in neuen Ländern einzugehen und Zahlungslösungen zu integrieren. Die Kosten können sich hier schnell summieren, wenn Sie mit mehreren Währungen zu tun haben, da die Wechselkurse nicht immer transparent genug sind, um die Höhe der Kosten zu ermitteln.

Alternativ können Unternehmen mit einem globalen Zahlungsdienstleister wie GoCardless zusammenarbeiten, der globale Konto-zu-Konto-Netzwerke nutzt, um internationale Zahlungen einfach und in der von Ihnen bevorzugten Währung einzuziehen. Diese Strategie ermöglicht es Unternehmen, einfach und schnell in neue Märkte zu expandieren. 

Seien Sie effizient

Die Einführung neuer Funktionen und Produkte sollte gegenüber dem Design priorisiert werden. Zudem sollten Sie über die Langlebigkeit und Wartung Ihrer Zahlungs-Infrastruktur nachdenken. 

Fragen Sie sich: Lassen sich die Änderungen später leicht umsetzen? Oder wird die Einführung einer neuen Lösung kurzfristig Vorteile bringen, langfristig aber Kosten verursachen? Bei der Skalierung Ihrer Zahlungs-Infrastruktur muss die technische Seite sorgfältig bedacht werden.

Die Konzentration auf einen flexiblen Ansatz für den Zahlungsverkehr und die Vermeidung technischer Hindernisse in der Zahlungs-Infrastruktur ermöglichen es Ihrem Unternehmen, Zahlungslösungen schnell auf den Markt zu bringen und die Wünsche Ihrer Kunden zu erfüllen.

Seien Sie kollaborativ

Der Einsatz von Partnern ist kosteneffizient und entlastet die Produktmanager und Entwickler. Zudem beseitigt die Nutzung von Partnern die Unsicherheit und die unvorhersehbaren Kosten, die bei der Entwicklung eigener Lösungen entstehen.

Durch den Einsatz von Unternehmen wie GoCardless (für Konto-zu-Konto-Zahlungen), Zuora (für die Abrechnung und das Einziehen von Abo-Zahlungen) und Salesforce (für die Verwaltung der Customer Journey vom Lead bis zum Zahlungseingang) können Unternehmen von Fachwissen sowie engagierter Forschung und Entwicklung profitieren. 

Die Zahlungstechnologie ist schnelllebig, so dass es entmutigend sein kann, mit den neuesten Lösungen Schritt zu halten. Als Best Practice sollten Sie sich Partner suchen, die über eine enge Produktintegration verfügen, damit Daten nahtlos zwischen verschiedenen Systemen und Geschäftsfunktionen fließen können. Diese Automatisierung spart Zeit und beseitigt das Risiko von Fehlern bei der manuellen Dateneingabe.

Die Nutzung eines Zahlungspartners bedeutet auch, dass Sie keine zusätzlichen Kosten und Ressourcen einplanen müssen, die mit der zukünftigen Verbesserung, Wartung oder Reparatur der ausgelagerten Funktionen verbunden sind. 

So sparen Sie Zeit und Ressourcen, da Sie keine zusätzlichen Fachkräfte für die Entwicklung neuer Funktionen einstellen müssen. Stattdessen können sich die Teammitglieder auf höherwertige Aufgaben konzentrieren. Dies gilt auch für die Mitglieder des Finanzteams im Tagesgeschäft und im operativen Bereich. 

Untersuchungen von Forrester zeigen, dass 86 % der Unternehmen 20 Vollzeitmitarbeiter für die Abwicklung wiederkehrender Zahlungen beschäftigen. Durch die Einführung der Automatisierung mit einem Zahlungspartner können Sie erhebliche Verwaltungszeit einsparen. 

Haben Sie alles im Griff 

Indem Sie das Fachwissen von Partnern für Ihren Zahlungsverkehr nutzen, sorgen Sie dafür, dass Ihr Unternehmen betrieblich effizient und flexibel ist, was Kosten gering hält. 

Schnelleres Einziehen von Zahlungen, verbesserter Cashflow und weniger Zahlungsausfälle. 

Das erfolgreiche Einziehen von Zahlungen ist besonders wichtig für Unternehmen, die sich vergrößern. Das liegt daran, dass eine Verzögerung oder ein Ausbleiben der Zahlungen zu Working Capital-Problemen führen kann. 

Unternehmen, die GoCardless nutzen, verzeichnen beispielsweise eine durchschnittliche Zahlungszeit von nur 3,6 Tagen. Die von Forrester ermittelte durchschnittliche DSO (Days Sales Outstanding) liegt bei der Mehrheit der Unternehmen bei 20-30 Tagen. 

Der globale Payment Timing Index 2021

Der globale Payment Timing Index 2021

Laden Sie den vollständigen Bericht herunter und erhalten Sie all wichtigen Erkenntnisse und Tipps, wie Unternehmen ihren Cashflow und ihre Zahlungszeiten verbessern können.

Bericht herunterladen

Zahlungsausfälle sind ein weiteres häufiges Problem für wachstumsstarke Unternehmen. Mittelständische Unternehmen verlieren im Durchschnitt 296.000 US-Dollar pro Jahr, während Großunternehmen sogar 1,2 Millionen US-Dollar durch dieses Problem verlieren. Die Integration eines spezialisierten Zahlungspartners zur Optimierung von Zahlungsmethoden und Wiederholungszahlungen kann die Zahl der Zahlungsausfälle erheblich reduzieren, wobei die Zahl der Wiederholungsversuche um etwa ein Drittel sinkt (von 3,5 % auf 2,4 %).

Bleiben Sie in einem schnelllebigen Markt wettbewerbsfähig 

Um die Zahlungs-Infrastruktur zu skalieren, müssen Sie einen an vielen Stellschrauben drehen und bereit sein, Cloud Native nutzen. Auf diese Weise können Sie schnell Änderungen vornehmen, für neue Märkte relevante Funktionen integrieren und die Zahlungsabdeckung maximieren.

Partnerschaften mit den besten Lösungen ermöglichen es Unternehmen, Änderungen schnell umzusetzen und die Gemein- und Entwicklungskosten gering zu halten. Um nachhaltig und wettbewerbsfähig zu bleiben, sollten Sie unbedingt Partner nutzen, um die Automatisierung voranzutreiben, die Effizienz zu steigern und den Cashflow zu verbessern. 

Sie möchten wiederkehrende Zahlungen akzeptieren?

GoCardless macht das Einziehen von wiederkehrenden Zahlungen zum Kinderspiel: für kleine und große Unternehmen.

Jetzt startenMehr erfahren