Skip to content
Go to GoCardless homepage
Preise
AnmeldenRegistrieren

GoCardless und lexoffice kooperieren: Verbesserte Cashflows und weniger Zahlungsverzug für Kleinunternehmen

Linda Yang

Von Linda YangOkt. 2021Lesezeit 1 min.

Freiburg, London, 7. Oktober 2021 – Eine neue Kooperation zwischen lexoffice, der führenden Cloud-Unternehmenslösung für Kleinunternehmen und Selbstständige, und GoCardless, dem führenden Fintech-Unternehmen für Account-to-Account-Zahlungen, ermöglicht es lexoffice-Kunden ab sofort, Zahlungen per SEPA-Lastschrift automatisiert und schnell durchzuführen. Dank der Schnittstellen-Integration maximieren Unternehmen ihren Cashflow, senken Kosten und reduzieren den Verwaltungsaufwand. Die GoCardless-Zahlungstechnologie ist via SepaHeld, der Schnittstelle zwischen lexoffice und GoCardless, direkt in die lexoffice-Plattform eingebettet, sodass Unternehmer mit nur wenigen Klicks die Vorteile von Pull-Payments nutzen können. Mit GoCardless bietet lexoffice seinen Nutzern besondere Mehrwerte:

  • Rechtzeitige Zahlungen: Ausstehende Forderungen werden bei Fälligkeit automatisch eingezogen, sodass Zahlungsverzüge vermieden und Cashflows verbessert werden.

  • Weniger Verwaltungsaufwand und Zeitersparnis: Dank des automatisierten Einzugs können Unternehmen den Mahnaufwand reduzieren und ihren Kunden manuelle Überweisungen ersparen.

  • Vereinfachte Buchhaltung: Da die Zahlungen automatisiert mit der Buchhaltung abgeglichen werden, profitieren Unternehmen von großer Zeitersparnis.

Im Rahmen der kundenzentrierten Produktentwicklung haben lexoffice-Kunden eine SEPA-Lastschrift-Lösung mehrfach nachgefragt. Mit der Integration löst lexoffice somit ein Kundenproblem, das besonders hilfreich ist für Unternehmen, die wiederkehrend sehr viele Rechnungen oder Serien-Rechnungen stellen. Dank der offenen Schnittstellen-Architektur von lexoffice können Anwender die Lösung variabel dazukaufen und einfach anbinden. „Das Rechnungsvolumen, das wir in lexoffice monatlich verarbeiten, beträgt fast 1.000.000.000 Euro. Das Lastschriftverfahren von GoCardless automatisiert somit eine der wichtigsten Transaktionen unserer Anwender:innen“, sagt Christian Steiger, Geschäftsführer von Lexware und verantwortlich für den strategischen Ausbau von lexoffice. „Mit der Partnerschaft kommen wir unserem Ziel, alle Geschäftsprozesse von Kleinunternehmer:innen so effizient und einfach wie möglich zu gestalten, einen weiteren Schritt näher.“ GoCardless hat als Partner dabei besonders überzeugt, da sich das Unternehmen im DACH-Markt auf einem Wachstumskurs befindet. GoCardless verdoppelte in der ersten Jahreshälfte 2021 sein Auftragsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mit neuen Kunden wie dem Unternehmen für erneuerbare Energien Lition. Zudem unterstützte das Fintech bestehende Kunden wie Epson und DocuSign dabei, ihre Markteinführung zu beschleunigen und die Konversion im Checkout zu erhöhen. „Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit lexoffice, denn uns verbindet die gemeinsame Leidenschaft für die Förderung von Gründern und kleinen Unternehmen. Mit der GoCardless-Integration müssen sich Unternehmen keine Sorgen mehr über verspätete Zahlungen machen und keine zusätzliche Zeit aufwenden, um sich mit Verwaltungsaufgaben zu beschäftigen. Stattdessen können sie diese Zeit und das Geld in das investieren, was sie am besten können: ihr Geschäft ausbauen und ihre Kunden noch besser beraten“, kommentiert Rachel Astall, Director of Partnerships bei GoCardless.

Medienkontakt: PSM&W Kommunikation Verena Berghof +49 69 970705-12 gocardless@psmw.de www.psmw.de