Skip to content
Go to GoCardless homepage
Preise
AnmeldenRegistrieren

4 Wege, wie GoCardless Ihre Kundenbindung verbessern kann

Zuletzt bearbeitetJan. 2022Lesezeit 3 min.

Kein Unternehmen möchte Kunden verlieren. Darum ist Churn eine der wichtigsten Kennzahl für Unternehmen, die wiederkehrende Zahlungen einziehen, wie Abonnements, SaaS oder rechnungsbasierte Geschäftsmodelle.

Die Kosten von Churn gehen dabei weit über den anfänglichen Zahlungsverlust hinaus. Churn wirkt sich negativ auf den Customer Lifetime Value (CLV) aus. Hinzu kommen die verschwendeten Kosten der Kundenakquise, die 5-25 Mal höher sind als die Kosten für die Bindung eines Kunden, und die daraus resultierende schlechte Customer Experience.

Wir zeigen Ihnen, mit welchen 4 Herausforderungen Unternehmen aufgrund von Churn konfrontiert sind – und wie GoCardless Ihnen dabei helfen kann, sie zu lösen:

1. Sie möchten Ihren Customer Lifetime Value (CLV) verbessern

Der CLV ist eine wichtige Kennzahl für jedes Unternehmen und sollte optimiert werden, um ein nachhaltiges, langfristiges Wachstum zu ermöglichen. Er ist entscheidend, weil es in der Regel weniger kostet, bestehende Kunden zu halten, als neue zu gewinnen. 

Indem Sie bestehende Kunden halten und diese Gewinnspanne verbessern, steigern Sie Ihren Umsatz, machen ihn berechenbarer und haben mehr Geld, um in andere Bereiche des Unternehmens zu investieren.

So kann GoCardless Ihnen helfen:

Da GoCardless Konto-zu-Konto-Zahlungen verwendet, wie beim Lastschriftverfahren, müssen sich Ihre Kunden nicht um die Aktualisierung ihrer Kartendaten kümmern, wenn diese ablaufen, verloren gehen oder gestohlen werden. Das bedeutet, dass weniger Kunden unerwartet von Ihren Produkten oder Dienstleistungen abgeschnitten werden, wenn eine Zahlung fehlschlägt. Je besser die Customer Experience, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit eines Churns und desto höher ist Ihr CLV.

Laut IDC blieben 91 % der Kunden, die mit GoCardless per Lastschrift zahlen, auch nach drei Monaten als Kunden bestehen. Dagegen blieben nur 86 % der Kreditkartennutzer und 75 % der Nutzer digitaler Wallets als Kunden bestehen.

Zudem konnten wir feststellen, dass Unternehmen, die seit einem Jahr mit GoCardless arbeiten, einen durchschnittlichen Rückgang des Churns um 13 % verzeichnen (von 10 % auf 8 %).

Finden Sie heraus, wie viel Churn Ihr Unternehmen kostet und wie viel Sie mit GoCardless sparen können.

2. Sie verlieren Kunden, da ihre Zahlungen ausbleiben

Nicht alle Kunden, die abwandern, haben sich aktiv dafür entschieden, Ihr Unternehmen zu verlassen. Churn entsteht häufig durch fehlgeschlagene Zahlungen. In diesem Fall spricht man von unfreiwilligem Churn. Dieser kann durch eine Vielzahl von Faktoren ausgelöst werden, darunter:

  • Kreditkarten laufen ab, gehen verloren oder werden gestohlen

  • Unzureichende Kontodeckung

  • Banken lehnen eine Transaktion ab

Nach Angaben von Forrester führen fehlgeschlagene Zahlungen in 11-15 % der Fälle zu Churn. Fehlgeschlagene Zahlungen können den Service, den Ihre Kunden erhalten, beeinträchtigen. Die Wiederholung solcher Zahlungen kann ein manueller und teurer Prozess sein. Forrester berichtet außerdem, dass die Kosten für das erneute Einziehen von Zahlungen in der Regel mehr als 11 % des Zahlungsbetrags betragen.

So kann GoCardless Ihnen helfen:

GoCardless hat zwei Möglichkeiten, um fehlgeschlagene Zahlungen erneut einzuziehen und so Churn zu verringern. 

  1. Die intelligente Lösung Success+ nutzt maschinelles Lernen, um Zahlungen genau dann erneut einzuziehen, wenn sie am wahrscheinlichsten erfolgreich sind. Dazu verwendet Success+ die Daten aus früheren erfolgreichen Zahlungswiederholungen. Kunden, die Success+ nutzen, haben die Zahl der Zahlungsausfälle beim zweiten Versuch auf bis zu 0,5 % reduziert. 

  2. Unsere Open Banking-Funktion Instant Bank Pay bietet Kunden eine schnelle, einmalige Zahlungsmöglichkeit nach einer fehlgeschlagenen Transaktion und ermöglicht sogar das Einziehen von Zahlungen innerhalb von nur einem Arbeitstag.

Der Breitbandanbieter Cuckoo konnte durch Open Banking zwei Drittel der Kunden erreichen, bei denen es zu Zahlungsausfällen kam. 

Durch diese beiden Funktionen in Verbindung mit der Zuverlässigkeit von Konto-zu-Konto-Zahlungen mit GoCardless kann unfreiwilliger Churn um bis zu 50 % reduziert werden. 

3. Sie wissen nicht, warum die Zahlungen Ihrer Kunden fehlschlagen 

Um sicherzustellen, dass Ihre Kunden nicht unfreiwillig abwandern, ist es wichtig, dass Sie die Gründe der Zahlungsausfälle Ihrer Kunden kennen und verstehen. Anhand dieser Daten können Sie fundierte und automatisierte Maßnahmen ergreifen, die die Unterbrechungen für die Kunden verringern, ihnen eine bessere Customer Experience bieten und die Erfolgsquote bei Zahlungen verbessern.

So kann GoCardless Ihnen helfen:

GoCardless bietet sowohl Ihrem Unternehmen als auch Ihren Kunden eine Reihe von automatischen Benachrichtigungen zu allen Aspekten des Einzugs wiederkehrender Zahlungen –  einschließlich der Einrichtung von Mandaten, Zahlungsausfällen, Zahlungswiederholungen und mehr.

In den meisten Fällen erhält GoCardless von der Bank des Zahlers einen Werktag nach dem Abbuchungsdatum Berichte über Zahlungsausfälle. So können Sie schnell auf einen Zahlungsausfall reagieren und die Zahlung erneut veranlassen. Die vollständige Liste der GoCardless-Benachrichtigungen finden Sie hier.

4. Sie müssen Zahlungswiederholungen manuell bearbeiten und verlieren dadurch Kunden

Wenn Ihr Unternehmen wächst und Sie mehr Transaktionen verarbeiten, ist eine Skalierung Ihrer Zahlungsinfrastruktur und -prozesse unumgänglich. Der manuelle Abgleich und die erneute Prüfung von Zahlungen kann Ihre Mitarbeiter viel Zeit kosten und sogar den Prozess für Ihre Kunden verlangsamen. Wenn Sie mehrere Zahlungslösungen verwenden, kann es schwierig sein, die Daten all Ihrer Kunden zusammenzufassen und einzusehen.

So kann GoCardless Ihnen helfen:

Mit GoCardless können Sie sich mit mehr als 200 führenden Software-Integrationen verbinden, um das Einziehen von Zahlungen und den Abgleich zu automatisieren. Hier sehen Sie alle unsere Partner. SaaS-Abonnement-Softwareplattformen wie Zuora, Chargebee und Recurly ergänzen die GoCardless-Zahlungslösung und helfen mit integriertem Mahnwesen und Konto-Aktualisierungs-Services, Ausfälle zu reduzieren.

Alternativ können Sie Ihre vorhandene interne Abrechnungssoftware mit unserer API verbinden, um Benachrichtigungen und Zahlungen zu automatisieren und Informationen über Ihre Auszahlungen zu erhalten. Dies verringert das Risiko manueller Fehler und der daraus resultierenden Zahlungsausfälle.

Sie möchten wiederkehrende Zahlungen akzeptieren?

GoCardless macht das Einziehen von wiederkehrenden Zahlungen zum Kinderspiel: für kleine und große Unternehmen.

Jetzt startenMehr erfahren